Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Produzent in Polen-2


26.09.2006 10:06 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin P. Freisler



Guten Morgen!
Ich habe schon am 16.09.06 meine Situation bei Rubrik Gesellschaftsrecht geschildert.
Bis heute sind keinerlei Reklamationen seits der polnischer Firma unternommen. Gestern hat der Firmenchef angerufen und fragte nach dem Geld für die alle Aufträge, die noch nicht abgeschlossen sind, da Originalteile fehlen, die nur in Polen bestellt werden mussen. Ich habe ihm noch mal die Situation erklärt, er wollte einfach nicht zuhören und sagte, erst das Geld dann wird reklamiert. Ich sagte, ich habe kein Geld, da die Kunden immer noch nicht bezahlt haben weil alle auf Mängelbeseitigung warten, worauf sagte er dass ich das Geld ausgegeben habe und nun will ich ihn nur vera......
Dazu sagte er, ich muss ihm für die letzte Lieferung, die zurückgenommen würde auch bezahlen. Ich sagte ihm, der Kunde hat schon über 3 Wochen als im Kaufvertrag stand gewartet und eine andere Firma beauftragt, so, dass ich Mehrkosten in Höhe von ca. 2000.00 € zu erwarten habe, und da sagte der Firmenchef, ich bin selber schuld und nun soll ich alles bezahlen.
Auch für die Rollläden, die ich abmontieren musste, da gar nicht aus der Seite polnischer Firma unternommen war.
Ich habe ihn auch gefragt, ob er überhaupt die Faxe und Mails mir Reklamationen von mir und meiner Kunden gelesen hat, antwortete er ab und zu aber ihn interessiert nur das Geld und Ende.
Ich versuchte ihm noch mal zu klären, dass der dritte Kunde, der schon längst bar bezahlt hat, wartet immer noch auf die Umtausch der Fensterrahmen, da die Griffe zu hoch sind, er sagte nur Geld da, sonst wird nicht gemacht.
Und nun sagte er, der hat in Polen bei dem Hauptproduzenten,(der hauptsächlich in Deutschland existiert, in Polen ist eine Filiale) bei dem er die Rahmen kauft, gemeldet, dass ich zahlungsunfähig bin. Ich sagte ihm, er sollte wenigstens die Wahrheit sagen, warum, dazu hat er gesagt, er wird wohl das ganze Schuldsumme den Isolvenzfirma verkaufen.

Ich weiß nicht weiter, ich bin total Pleite, da ich schon viel Geld für die Teile sowie Reklamationen ausgegeben habe sowie all diese Fahrten zu den Kunden; mein Konto ist stark überzogen, mittlerweile bekomme ich schon Attacke von der Bank, wann ich alles ausgleiche.
Wo kann ich mich wenden? Vielleicht weiß jemand wo sich solche Beratungen beifinden? Ich kann mir momentan keinen Anwalt leisten. Bitte helfen!
Ich weiß auch, dass der Anwalt von der polnischer Firma sein Sitz in Hamburg hat.
Mein Unternehmer befindet sich in NRW.
Danke!
Unternehmer
PS. Ich habe mit der Firma in Polen keinen Vertrag gemacht, da wir gleichen Bekannten haben.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

aufgrund des von Ihnen dargelegten Sachverhaltes und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Anfrage im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:

Sie können sich hinsichtlich Ihrer finanziellen Situation an Schuldnerberatungsstellen wenden. Diese werden von Gemeinden oder auch kirchlichen Organisationen betrieben. Näheres erfahren Sie im Internet, Telefonbuch oder Rathaus in Ihrer Stadt. Ich rate Ihnen auch, mit Ihrer zuständigen IHK Kontakt aufzunehmen und die Situation zu besprechen. Des weiteren können Gewerbevereine in Ihrem Ort behilflich sein. Fragen Sie jedoch vorab hinsichtlich der Kosten nach.

Aufgrund Ihrer Schilderungen gehe ich jedoch davon aus, dass Sie ohne gerichtliche Hilfe nicht vollständig aus der Situation herauskommen können. So werden Sie weder Ihre Ansprüche außergerichtlich durchsetzen noch die gegen Sie gerichteten Ansprüche außergerichtlich abwehren können, da Ihr Geschäftspartner bereits mit Inkasso droht. Sollten oben genannte Einrichtungen Ihnen nicht weiterhelfen können, rate ich Ihnen daher dringend, mit einem an Ihrem Wohnort tätigen Rechtsanwalt Kontakt aufzunehmen, um mit Ihm die Möglichkeit der Beratungshilfe zu erörtern. Weitere Informationen über Beratungshilfe erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Amtsgericht.

Sie sollten im weiteren Verlauf auch die Möglichkeit eines Insolvenzverfahrens bedenken, wenn Sie keine Möglichkeit mehr haben, an weitere Finanzierungsmittel zu kommen.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen in meinen Ausführungen zufrieden stellend beantwortet wurden und Ihnen eine erste Orientierung gegeben werden konnte. Andernfalls darf ich Sie auf die Möglichkeit einer für Sie kostenlosen Nachfrage hinweisen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -

http://www.ra-freisler.de
mail@ra-freisler.de

Nachfrage vom Fragesteller 26.09.2006 | 17:54

Sehr geehrter Herr Freisler,
vielen Dank für die Informationen.
Herr Freisler, wie sieht das aus, wenn mir ein Kunde den Rest von dem Auftrag z. B. 4000.00 € überweist und ich dann in dieser Summe die fehlende Teile auf eigene Hand besorge (z. B. für 2000.00 €) und den Rest von 4000.00 € anstatt nach Polen zu überweisen für meine Mehrkosten berechne, wie bei dem Kunde, dessen Lieferung storniert würde? Darf ich das? Heute habe ich gerade mit einem Kunde darüber gesprochen, ich möchte aber wissen, ob mir sowas erlaubt ist, von selbst die Abzüge zu berechnen.
Ich habe schon von anderen Firmen gehört, dass sie kämpfen müssten, um die Mehrkosten von dieser Firma aus Polen zu bekommen.Danke! Unternehmer

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.09.2006 | 08:57

Vielen Dank für die weiteren Ausführungen.

Ich muss Sie jedoch darauf hinweisen, dass es sich um neue Informationen sowie neue Fragen handelt, die in o.g. Frage nicht enthalten waren. Bitte haben Sie daher dafür Verständnis, dass Sie Ihre weiteren Fragen in einer neue Frage zu stellen haben. Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER