Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Probleme mit Käufer meines Laptops


| 25.05.2005 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hi, hab ein riesen problem mit einem käufer meiner Artikel.

Zum Thema:

Ich habe meinen "alten" laptop verkauft, er wurde für über 1000,- ersteigert (ein wirklich sehr sehr guter preiß für das Modell) und jetzt nach erhalt der ware sagt der käufer das er das gerät doch nicht möchte da es angeblich "Haarrisse" an der oberseite hat (was ich aber nciht bestätigen kann, bzw. mir nicht bekannt ist).

Nun gehe ich davon aus das er vom vertrag nur deshalb zurücktreten möchte da ihm das notebook zu laut ist (was bei dieser konfiguration total normal ist).

Was kann ich nun tun?

Wäre über alle tipps dankbar

Mfg


Daniel U.


P.S. Ich bin privatverkäufer mit durchweg positiven bewertungen und der laptop wurden natürlich bei ebay verkauft
25.05.2005 | 20:10

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

der Käufer kann nur dann vom Vertrag zurück treten, wenn das notebook mangelhaft ist. Sind zwischen Ihnen keine besonderen Vereinbarungen getroffen worden, wie z.B. "notebook wie neu, weist keine Kratzer auf" oder "notebook mit sehr leisem Betriebsgeräusch", dann ist die Sache mangelfrei, wenn der Käufer das notebook zur gewöhnlichen Verwendung benutzen kann und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen gleicher Art und Alters üblich ist.

Bei gerbrauchten notebooks ist mit Verschleißspuren zu rechnen. Ansonsten scheint Ihren Schilderungen zur Folge, das notebook auch nicht ungewöhnlich laut zu sein, wenn es nur die Betriebsgeräusche einer üblichen Konfiguration aufweist.

Wenn Sie also keine besonderen Abreden getroffen haben, können Sie den Kaufpreis verlangen bzw. wenn der Käufer bereits gezahlt hat, diesen nicht zurückzahlen.



Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 25.05.2005 | 20:17

Vielen dank für die schnelle antwort.

Das hört sich doch Super an.

Ich habe in die Beschreibung geschrieben das er 2 mängel hat ein defektes gerät das aber durch ein externes einwandfrei ersetzt wird und einen Kratzer auf der oberseite. Diese wurden aber beide mit Bildern dargestellt.

Der laptop is für meine Verhältnisse schon wirklich sehr sehr laut, da dies aber seit dem Neukauf meinerseits schon immer so war denke ich nicht das das als ein Mängel bezeichnet werden kann.

Desweiteren habe ich ihm ja auch noch die Orginalrechnung mit 16Monaten Restgarantie mitgeschickt.

Mfg

Daniel U.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.05.2005 | 21:14

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie dem Käufer auf die Mängel hingewiesen haben, dann haben Sie gute Chancen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super Antwort. Und das noch zu meinem Vorteil.

Gerne wieder "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Super Antwort. Und das noch zu meinem Vorteil.

Gerne wieder


ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht