Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privilegiertes Anfangsvermögen

| 08.08.2014 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Zusammenfassung: Privilegiertes Anfangsvermögen beim Zugewinnausgleich.

Ich habe von meinen Eltern im Rahmen einer Schenkung (vorweggenommene Erbschaft) nach meiner Eheschließung einen Bauplatz erhalten. Meine Ehefrau und ich haben später eine gebrauchte Immobilie gekauf, bei der wir beide im Grundbuch stehen. Den Bauplatz habe ich später verkauft und eines unserer gemeinsamen Darlehn damit getilgt. Wird der Wert des Bauplatzes im Falle einer Scheidung trotz erfolgtem Verkauf meinem privilegierten Anfangsvermögen zugerechnet? Vereinbarungen über Zugewinn wurden keine getroffen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach § 1374 Abs. 2 BGB wird Vermögen, das ein Ehegatte nach Eintritt des Güterstandes durch Schenkung (vorweggenommene Erbfolge) erworben hat, dem Anfangsvermögen hinzugerechnet.

Das bleibt auch so, wenn der geschenkte Gegenstand, hier der Bauplatz, während der Ehe wieder verkauft worden ist.

Denn die einzelnen Vermögensgegenstände sind bei der Ermittlung des Anfangs- und des Endvermögens nur Rechnungsposten (BGH FamRZ 1983,882).


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 08.08.2014 | 21:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Antwort entspricht in ihrem Detaillierungsgrad meinen Erwartungen an das Portal."
Stellungnahme vom Anwalt:
Es wurde keine Nachfrage gestellt.
FRAGESTELLER 08.08.2014 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER