Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privatverkauf Roller


25.10.2006 07:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Ich habe bei Ebay einen Roller gekauft, den ich leider nicht fahren konnte, weil ich den wegen des Gewichts nicht parken konnte. Preis 470 Euro, ca 7.000 km gelaufen, Baujahr 1993.
Diesen Roller hat mein Sohn für mich wieder verkauft für 430 Euro. Der Roller wurde vom Käufer, sowie seinen zwei Freunden, einer davon Kfz.-Mechaniker Probe gefahren. Der Käufer zahlte und nahm den Roller mit. Auf der Rückfahrt passierte folgendes:
Der Roller fuhr nicht mehr. Hier aus dem Anschreiben des Käufers.

Diese teilte mir am Morgen des heutigen Tages mit, dass nicht nur tatsächlich ein kapitaler Getriebeschaden vorliegt, sondern die entsprechenden Zahnräder und Wellen des Getriebes völlig „rund gelaufen“ und aufgrund defekter Lager nicht mehr zu erneuern sind. Desweiteren stellte diese fest, dass selbst die vom Motor ausgehenden Buchsen, in denen die zum Getriebe hin verlaufende Welle gelagert ist, derart ausgeschlagen ist, dass selbst der Motor nicht mehr zu verwenden ist. Mithin müsste zur Reparatur des erwähnten Schadens nicht nur das Getriebe selbst, sondern der gesamte Motorblock ausgewechselt werden. Dies stellt einen wirtschaftlichen Totalschaden des Motorrollers dar und schließt eine Reparatur des Fahrzeuges von vornherein aus. Der Restwert des Rollers liegt bei ca. 100,00 EUR.

Nach Angaben der Fachwerkstatt ist der beim Kauf angegebene, und für die tatsächliche Gesamtfahrleistung des Fahrzeugs ausgegebene Kilometerstand in Höhe von knapp über 7.000 km nicht nur unrealistisch, sondern völlig ausgeschlossen. Derart kapitale Getriebeschäden treten grundsätzlich nur aufgrund erhöhten Materialverschleißes auf, der nur nach sehr hohen gefahrenen Kilometerzahlen auftritt, welche mindestens bei einem 3 bis 4-fachen des angegebenen Kilometerstandes liegen.

Ich habe nochmals Rückfragen an den Ebayverkäufer bzg. des km-Standes gemacht, er hat versichert, der Roller habe nicht mehr gelaufen.


Dem Käufer habe ich bereits 100 Euro zurücküberwiesen, weil er mir leid tat, daß ihm das passiert ist,und wir ja noch nicht einmal eine Tankfüllung mit dem Roller gefahren sind.

Jetzt will er vom Vertrag zurücktreten und fordert den Betrag minus 100 Euro Restwert zurück.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Serh geehrte Fragestellerin,

da die Gegenseite bereits den Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt hat, müssen, damit dieser Rücktritt Gültigkeit besitzt, unbehebbare Mängel an dem Roller vorliegen.
Die Übersendung der e-bay Anzeige wäre hilfreich, da sich der Kauf des Roller auch auf die darin gemachten Angaben bezieht. Insbesondere kommt es hierbei darauf an, ob entweder der Verkäufer, von welchem Sie den Roller gekauft haben oder Sie selbst die Gewährleistung ausgeschlossen haben. Ich gehe davon aus, dass dies nicht geschehen ist.

Entscheident ist, dass Sie die Forderungen, welche gegen Sie geltend gemacht werden, je nach Fallage an Ihren Verkäufer quasi weitergebn können.

Das Gesetzt sieht vor, dass dem Verkäufer - also Ihnen - die Möglichkeit der Mangelbeseitigung eingeräumt werden muss, bevor ein Rücktritt erklärt werden kann. Sind die von der Gegenseite dargestellten Mängel vorhanden, so muss man sich fragen, ob es sich um behebbare oder unbehebbare Mängel handelt. Haben Sie die Aussage getätigt, dass die Gesamtfahrleistung bei 7.000 km liegt und liegt diese tatsächlich höher, handelt es sich um einen unbehebbaren Mangel, da die Gesamtfahrleistung nicht im Nachhinein auf 7.000 km korrigiert werden kann. Dabei gehe ich davon aus, dass die Angaben des Käufers korrekt sind. Im Idealfalle lassen Sie den Roller von einer fachkundigen Person darauf prüfen, ob die Angaben des Käufers zutreffend sind. Hierfür sollte es ausreichen - so fern der Vortrag der Gegenseite zutrifft - den Roller in einer Werkstatt vorzuführen. Hier kann Ihnen ein fachkundiger Mitarbeiter schnell mitteilen, ob die Angaben zutreffend sind, ohne ein kostenintensives Gutachten in Auftrag geben zu müssen.
Wird der Mangel bestätigt, steht der Gegenseite der Rücktritt zu, ohne dass diese Ihnen die Möglichkeit der Nachbesserung hätten einräumen müssen. Sie sind dann verpflichtet, dem Käufer das Geld gegen Herausgabe des Rollers auszuzahlen. Das heißt, Sie dürfen die Kaufpreisrückzahlung solange zurückhalten, bis Sie den Roller zurück erhalten.

Im weiteren Verlauf sollten Sie zunächst den gesamten Schriftverkeh zwischen Ihnen und dem Verkäufer und dem Käufer sichern. Steht fest, dass der Roller eine höhere Gesamtfahrleistung absolviert hat, können Sie Ihre Rechte gegen den Verkäufer durchsetzen. Darüber hinaus können Sie so genannte "frustrierte Aufwändungen" ersetzt verlangen. Hierzu gehören die Kosten dieser Beratung und weitere Kosten.
Setzen Sie sich mit einem Rechtsanwalt direkt in Verbindung, damit die E-Bay Anzeigen geprüft werden können und Sie umfassend beraten werden können.

Mit freundlichem Gruß
Herik Momberger

Grüter, Momberger & Partner
Suitbertusstraße 123
40223 Düsseldorf
Tel.:0211/94920620
Fax: 0211/94920659

www.gruemo.de

Nachfrage vom Fragesteller 25.10.2006 | 08:44

Da mein Sohn kein Fachmann ist, hat er den Roller so verkauft wie Probe gefahren.

Hier die ebay-Anzeige:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=009&item=190027455179&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1
Falls der nicht geht, Kopie der Anzeige.

Beschreibung Der Verkäufer ist verantwortlich für das Angebot.

Artikelmerkmale - Motorräder
Hersteller:
Vespa
Artikelzustand:
Gebraucht

Modellbezeichnung:
Sfera
Anzahl der Vorbesitzer:
1

Typ:
Motorroller
Hubraum:
49 cm3

Kilometerstand:
7171
Leistung:
3 kW

Erstzulassungsdatum:
06. 1995
Farbe:
Grün

Anzahl Gänge:
Automatik
Metallic-Lackierung:
--

Startertyp:
Elektro- & Kickstarter
HU / AU (Ablaufdatum):
--

Antriebsart:
Riemen
Garantie:
--

EU-Fahrzeug:
--
Unabhängiges Fahrzeuggutachten:
--

Individuelle An- & Umbauteile:
Frontscheinwerfer, Rücklichter/Blinker, Spiegel
Zusätzliche Ausstattungsmerkmale:
--

Tuning/Leistungssteigerung:
--





VESPA SFERA ROLLER

TYP NSL

Zu dem Roller gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ausser das der Vergaserflunsch neu ist und die Batterie neuwertig. Die Tankanzeige geht und mal geht sie nicht, keine Ahnung was damit los ist.

Ach ja es gibt einen Vorbesitzer und mich nur ich hatte ihn nie versichert und bin nie mit ihm gefahren aber er läuft sehr gut, er ist angegeben mit 50km/h läuft aber schneller! Der Tank ist rand voll!

Wenn sie noch weitere Fragen haben oder ihn mal Probe fahren möchten oder sie sich ihn anschauen wollen dann mailen sie mir!



Dies ist eine Privatauktion es gibt keine Garantie oder Reklamation, der Roller wird gekauft wie gesehen!
Bild auswählen






Ergänzung vom Anwalt 29.11.2006 | 22:17

-
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER