Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.930
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privatkredit von Dritten

15.04.2011 10:13 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Werte Rechtsanwälte,

mein Anliegen richtet sich auf zwei Dinge. zum einen suche ich eine mögliche Zusammenarbeit mit einem rechtsbeistand, sowie habe ich eine nachfolgende Frage zumm Thema Privatkredit.

Seit 10 Jahren beschäftige ich mit dem Devisenhandel mittels einer Software (MetaTrader). In jahrelangen Tests habe ich nun ein eigenes Softwaretool entwickelt, welches einen kontinuierlichen Erfolg (Gewinne) ermöglicht. Hierbei geht es nicht um die Höhe des Gewinns, sondern nur, dass man Erfolg hat.

Ich beabsichtige nun dafür andere Menschen zu begeistern, welche Ihr Geld anlegen bzw.vermehren möchten. Hierfür will ich einen Privatkredit von maximal 1000 Euro je Person bis zu einem Gesamtwert von 50 T€ aufnehmen. Für mich stellt sich nun die Frage, kann ich dies unbegrenzt tun bzw. was muss ich beachten?

Mich interessiert der rechtliche Aspekt dabei. Darf ich als Privatperson Dritte werben, die mir als Privatperson einen Kredit geben und ihn dann mit den zugesagten Konditionen zurückzahlen?

Das Ziel dieses Projektes soll zeigen, dass man mit bestimmten Regeln Geld mit Geld verdienen kann. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass ich selbst Geld für ein soziales Projekt benötige, welches durch stepcolor (mein Internetportal) verdient werden soll.

Bevor Sie dazu eine Aussage abgeben, können Sie sich sehr gern auf der Webseite www.stepcolor.de informieren. Die Webseite befindet sich noch im Aufbau, so dass es sicherlich noch einige Anmerkungen geben wird.

Sehr gern stehe ich für weitere Fragen telefonisch oder per Email zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Zschorlich

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst einmal vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhalts im Rahmen dieses Erstberatungsforums wie folgt beantworten:

Nach Ihren Angaben verstehe ich Sie so, dass Sie gern weiterhin Devisenhandel betreiben und dafür auch andere Menschen beigeistern und diesen das Ganze unter anderem mittels Ihrer Homepage, welche auf den ersten Blick auch in dieser Richtung recht ansprechend aussieht, beibringen wollen. Nach der Aufmachung dieser Webseite sollen dann wohl die Nutzer gegen Zahlung von Nutzungs- bzw. Mitgliedschaftsgebühren an Ihren entsprechenden Aktivitäten partzipieren und diese beobachten sowie daraus lernen.

Ihre Aktivitäten in Bezug darauf, Geld mit Geld zu verdienen, also Ihr entwickeltes Konzept zum Devisenhandel, wollen Sie aber selbst offenbar nicht im Auftrag Dritter mit deren Geldern, sondern nur mit Ihrem eigenen Geld, welches Sie sich zuvor über private Darlehensverträge verschaffen möchten, umsetzen. In diesem Sinne ist die Aufnahme entsprechender Privatkredite wie von Ihnen avisiert auch grundsätzlich unbedenklich, insbesondere gibt es keine gesetzlichen Vorgaben dahingehend, dass Sie dies nur bis zu einer bestimmten Höhe tun oder hierfür keine Werbung betreiben dürften. Denn entscheidend ist doch letztlich nur, dass Sie einen oder mehrerer Darlehensverträge abschließen wollen, die Sie dann im Ergebnis einfach nur einhalten bzw. mit den jeweils vereinbarten Konditionen zurückzahlen müssen. Wenn Sie hierfür entsprechend private Darlehensgeber anwerben und finden, ist schließlich letztlich nur die jeweils eingegangene vertragliche Verpflichtung ausschlaggebend, nicht jedoch wie oft und in welcher Form Sie dies tun oder getan haben.

Erst dann, wenn Sie im Gegensatz hierzu sich von privaten Kunden / Dritten Gelder zum Zwecke einer direkten Anlage im Devisenhandel geben lassen würden, kämen entsprechende rechtliche Vorgaben für Anlagevermittler bzw. Vermögensverwalter etc. zum Zuge. Als solcher fungieren Sie aber in der von Ihnen beschriebenen Form eben gerade nicht, so dass das Ganze jedenfalls rechtlich betrachtet als unbedenklich einzustufen ist und lediglich Ihr eigenes Risiko darstellt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschaffen und wünsche schon einmal ein schönes kommendes Wochenende.

Bei verbliebenen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 15.04.2011 | 14:14

Guten Tag Herr Joschko,

vielen dank für Ihre schnelle Antwort. Es ist richtig erkannt, ich will als Privatperson, Kredite in Höhe von 1000 Euro je Person auf nehmen und dann unter vertraglichen Bedingungen zurückzahlen.

Die Mitgleidschaft ist eine andere Sache wird voraussichtlich nicht zum Tragen kommen.

Frage: Im Internet und bei allen Werbeaktionen muss ich als Privatperson auftreten?
Auch im Impressum Internet?

PS. Danke für das Lob der Internetseite.

mfg Jens Zschorlich

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.04.2011 | 14:55

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage noch wie folgt:

Sie können wahlweise sowohl als Privatperson auftreten als auch gewerblich handeln, dies müssen Sie aber nicht. Denn letztlich handeln Sie jedenfalls rechtlich nur mit Ihrem eigenen Geld, wodurch das Ganze noch keinen kommerziellen Charakter erhält. Sofern Sie allerdings mit den Mitgliedschaften auf der Homepage regelmäßig Einnahmen erzielen, müssten Sie zumindest ein Gewerbe anmelden. Wenn sie dann als Einzelunternehmer handeln sollten, besteht mit Ausnahme der Angabe einer etwaigen UmsatzsteuerID (sofern nicht nur kleingewerblich) im Grunde kein Unterschied im gegensatz zum privaten Impressum.

Ich wünsche abschließend schon einmal ein schönes kommendes Wochenende und gutes Gelingen bei Ihrem Vorhaben

Thomas Joschko
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER