Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privatkauf zurücktreten (wie kann ich dieses Rückgänig machen)

| 13.03.2020 12:09 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Widerruf von einem Kauf bei eBay

Habe bei eBay Kleinanzeichen einen Artikel angeschaut und bin dummerweise ausversehen auf den Button kauf gekommen. Ich habe an keiner Auktion teilgenommen bin aber autom. auf der eBay Plattform gelandet ?.
Ich habe den Kauf gleich nachdem ich feststellte das ein Kauf getätigt wurde, mit der Option (Diesen Kauf abbrechen ) abgebrochen.
Habe das auch gleich dem Privatverkäufer mitgeteilt.

Ich habe dem Verkäufer dann mitgeteilt:

Kauf wurde rückgänig gemacht. Der Artikel ist nicht bezahlt und wird nicht angenommen. Daher können Sie Ihren Artikel anderen Interessenten zur Verfügung stellen. Widerrufsrecht.
Mit freundlichen Grüßen
x.xxxKäufer

Der Verkäufer hat mir mitgeteilt,
11.03.2020
Erstmal Guten Abend,
so leicht wie Sie sich das vorstellen ist das leider nicht. Wir haben einen rechtgültigen Kaufvertrag geschlossen. Beim Privatverkauf so wie es hier der Fall ist, gilt das Widerrufsrecht nicht. Das können Sie auch überall nachlesen!!! Ich dulde keine sogenannten Spaßbieter, den Artikel kaufen und dann 2 Minuten später den Kauf abbrechen wollen. Ich bitte Sie bitte deshalb schnellmöglichst den Artikel zu bezahlen und mir noch mitzuteilen ob Sie den DHL Standard Paketversand (bis 500€ versichert) wünschen oder höher versichert . Ich würde ungern alles über den Rechtsweg klären. MFG, Verkäufer

Darauf habe ich dem Verkäufer heute Morgen geantwortet. 13.03.2020

Guten Morgen!
Ich habe mich über den Artikel informieren wollen und dabei bin ich womöglich unabsichtlich auf den Kauf Button gelandet. Das mit dem Spaßbieten würde ich niemals machen sonst hätte ich Ihnen nicht gleich die Mitteilung gesendet. Außerdem habe ich bei eBay Kleinanzeigen geschaut und da habe ich auch kein Gebot abgegeben. Nochmals wie ich Ihnen gestern Abend schon mitteilte, benötige ich den Artikel nicht und habe Sie in Kenntnis gesetzt. Entschuldigen sie das Missgeschick.


Darauf folgte die Mitteilung am (12.03.2020)

Moin,
man wird bei eBay ja vor dem Kauf ja nochmal gefragt ob man den Artikel wirklich kaufen möchte, also haben Sie dem Kauf ja 2mal zugestimmt. Aber ist in Ordnung, ich habe es ja jetzt ein 2.Mal schwarz auf weiß von Ihnen das Sie den Kauf verweigern. Das beschleunigt den Ablauf beim Anwalt ungemein. Bitte stellen Sie auf sich deutliche Mehrkosten ein. Alles andere bitte jetzt nur noch auf dem REchtsweg, ich hebe keine Lust auf FLoskeln mehr hier. Habe es schon 2 Mal hinter mir.

13.03.2020 | 12:44

Antwort

von


(302)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Soweit es sich um einen Privatverkauf gehandelt hat, so ist es bedauerlicherweise zutreffend, dass ein Widerrufsrecht nicht besteht, da dies nur dann der Fall ist, wenn der Verkäufer des Fernabsatzgeschäfts als Unternehmer gewerblich gehandelt hat.

Sie können sich nach der überwiegenden Rechtsprechung leider auch nicht im Wege der Anfechtung vom Vertrag lösen, weil sie sich irrtümlich "verklickt" hatten. Ein solches "Verklicken" stellt zwar grundsätzlich einen sog. Erklärungsirrtum im Sinne des § 119 Abs. 1 Fall 2 BGB dar. Jedoch muss sich der Anfechtende aus Gründen der Rechtssicherheit und des Vertrauensschutzes i.d.R. trotzdem am geschlossenen Vertrag festhalten lassen, vgl. LG Berlin, Az.: 31 O 270/05 . Auch nach den eBay-Grundsätzen dürften die Voraussetzungen für einen Rücktritt vom Kaufvertrag nicht vorliegen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 15.03.2020 | 11:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.03.2020
5/5,0

ANTWORT VON

(302)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht