Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privatinsolvenz: Ist Elterngeld pfändungsfrei?

28.01.2013 15:25 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Mein Mann hat Privatinsolvenz angemeldet - Treuhänder ist bestimmt und im Laufe des Jahres dürfte der Schlusstermin mit anschließender Wohlverhaltensperiode sein.
Nun haben wir letztes Jahr Nachwuchs bekommen und mein Mann möchte gerne 3 Monate in Elternzeit gehen (zwei davon parallel mit mir).
Darf er das? Oder ist das schädlich für die Restschuldbefreiung?
Wird das Elterngeld in Höhe von 1200 Euro analog Einkommen behandelt - sprich wäre es nach Tabelle pfändungsfrei?

Bitte um kurze Rückmeldung.

Vielen Dank.

28.01.2013 | 17:01

Antwort

von


(1413)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Grundsätzlich ist Ihr Mann nicht daran gehindert, Elternzeit zu beantragen und diese dann zu nehmen. Auswirkungen auf die Restschuldbefreiung in Form einer Versagung hat dies nicht, da die Elternzeit die Gläubiger nicht beachteiligt. Es handelt sich um einen gesetzlichen Anspruch unter Bezug von Elterngeld für den genannten Zeitraum.

2. Das Elterngeld ist grundsätzlich bis auf den Mindestbezug von EUR 300,- pfändbar bzw. der pfändbare Betrag zur Insolvenztabelle abzuführen. Aufgrund Ihrer Angaben ist im Hinblick auf die bestehenden Unterhaltspflichten der gesamte Bezug von Elterngeld pfändungsfrei und somit auch nichts zur Insolvenzmasse abzuführen.

3. Ihren Mann trifft aber die Pflicht den Treuhänder über die Beantragung der Elternzeit sowie über den Bescheid über die Gewährung von Elterngeld umgehend zu informieren.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1413)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER