Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privater Wäschetrockner im gemeinsamen Waschkeller


05.12.2012 10:14 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir haben in einem Haus mit 11 Wohneinheiten einen gemeinsamen Waschkeller, in dem Wäschetrockner und Waschmaschine vorhanden sind.
Für die Benutzung der beiden Geräte wird keine Gebühr erhoben. Lediglich müssen die Stromzählerstände in einem Buch festgehalten werden, da keine gesonderten Stromzähler vorhanden sind.
Bei meinem Einzug habe ich meinen Wäschetrockner in der Waschküche aufstellen lassen (Waschmaschine ist in der Küche integriert) und habe bei Benutzung die Stecker umgesteckt und den Stromverbrauch auch in dem Buch notiert.
Die Hausverwaltung erstellt aufgrund des Buches eine Stromverbrauchsrechnung zum Jahresende pro Benutzer.
Binnen einer Woche wurde ich jedoch aufgefordert, meinen Wäschetrockner aus der Waschküche zu entfernen, da so die Abrechnung zu kompliziert sei, was ich jedoch nicht nachvollziehen kann, da es für mich keinen Unterschied macht, ob der hauseigene oder mein privater Wäschetrokner verwendet wird, weil der Abrechnungsmodus derselbe ist.
Kann ich darauf bestehen, dass mein Wäschetrockner dort wieder aufgestellt wird? Am liebsten wäre es mir allerdings, wenn der Vermieter einen eigenen Stromzähler anbringen lassen müsste. Habe ich da eine rechtliche Grundlage?
Unser Bad ist innenliegend und ohne Stellmöglichkeit (nicht mal für ein Regal) so dass ich keine Möglichkeit habe auch diesen in die Wohnung zu stellen.
05.12.2012 | 10:50

Antwort

von


333 Bewertungen
Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Da es nach Ihrer Schilderung einen Waschkeller mit Waschmaschine und Wäschetrockner als Gemeinschaftseinrichtung gibt, werden Sie keinen Anspruch darauf haben, dort noch einen privaten Wäschetrockner aufzustellen und zu betreiben, und zwar unabhängig davon, ob dies zu Abrechnungsschwierigkeiten führt oder nicht.
Erst recht muss der Vermieter keinen gesonderten Stromzähler für Sie anbringen.

Sie sollten insoweit Ihren Mietvertrag prüfen.

Eine gesetzliche Rechtsgrundlage für Ihr Begehren sehe ich im Hinblick auf den gemeinsamen Waschkeller mit Waschmaschine und Wäschetrockner, den Sie benutzen können, leider nicht.

Ich bedauere, Ihnen keine positive Antwort geben zu können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Moosmann, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Reinhard Moosmann

ANTWORT VON

333 Bewertungen

Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER