Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privater Verkäufer (kein Ebaybezug) liefert unvollständig !

| 05.07.2008 10:58 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Rechtsanwälte/innen


Vorab als Information:
Die Frage bezieht sich auf ein Refurbished Produkt, welches aus privater Hand gekauft wurde.
Es handelt sich um einen Apple Mini Mac Desktop Computer aus einem speziellen Refurbished (Aufbearbeitungs) Programm der Firma Apple.
Die dortigen Waren sind Kundenrücknahmen und werden gereinigt, untersucht, repariert und verschickt. Der Lieferumfang udn Funktion sind identisch mit den Produkten, welche die Erstkäufer erhalten.
Zudem wir die volle Garantie gewährt.


Zur Frage:


Ich kaufte diesen Computer aus privater Hand via macuser.de (Kleinanzeigen). Im folgenden Mailkontakt wurde ein Kaufpreis von 354 Euro gefordert, der Lieferumfang besprochen (ich fragte nach dem serienmäßigen Lieferumfang und dort wurde nichts verneint), der Versand via Nachnahme vereinbart und ich überwies die geforderten 10,60 Euro Versandkosten vorab.

Am heutigen Tage erreichte mich dann die Ware

a)
zu teuer, der vereinbarte Betrag wurde um 10 Euro erhöht, da durch den Verkäufer die überwiesenen 10,60 Euro nicht verrechnet wurden. (insgesamt zahlte ich 361,60 Euro)

b)
unvollständig.


Zu b) ist zu sagen, das folgende Gegenstände aus dem serienmäßigen Lieferumfang des Gerätes fehlen:

- das Betriebssystem MacOSX 10.4 (Wert 60 Euro)
- das Multimediabundle (Software) iLife 08 (Wert 60 Euro)
- die fehlenden Garantieunterlagen
- die Rechnung zur Erhebung der Garantie
- eine Fernbedienung (Remote) zum Bedienen des Computers (Wert 30 Euro)



Ich würde daher gerne wissen:

a) wie ich mich jetzt zu verhalten habe und
b) welche Möglichkeiten ich habe (Rückgabe, Nachforderung, etc..)


Adresse, Telefonummer, eMail-Adresse sind bekannt.



Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter FRagesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre FRage auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts wie folgt:

Sofern Sie nur eine Teillieferung erhalten haben, sollten Sie die restliche Leistung unter Fristsetzung anmahmen. Liefert der Verkäufer nicht, können Sie den Kaufvertrag rückabwickeln.
Nach Ihrer Schilderung wird aber voraussichtlich der Umfang der "serienmäßigen Lieferung" strittig werden.

Auch bezüglich des Kaufpreises sind Sie nur verpflichtet, die vereinbarte Summe zu begleichen.Die vereinbarte Summe sollten Sie ebenfalls nachweisen können.

Ich empfehle Ihnen, den Verkäufer unter Fristsetzung aufzufordern, den vollen vereinbarten Lieferumfang zu leisten und Ihn nochmals auf den vereinbarten Kaufpreis hinzuweisen. Für den Fall der Nichtlieferung können Sie bereits den Rücktritt ankündigen.
Wird der vereinbarte Lieferungumfang von Seiten des Verkäufers anders interpretiert, müsste dieser Lieferumfang anahnd des Angebots und des Emailverkehrs nachgewiesen werden.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Florian Günthner
Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 05.07.2008 | 11:43

Exemplarischer Emailverkehr:


=====================================================================
Date: Sat, xx May 2008 20:17:54 +0200
From: xxxxxxxx.xxxxx@xxxxxxx.com
To: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: Frage zum Artikel Apple Mac mini 1,83 GHz (Weiß) wie neu

Der Preis wäre mit Porto bei Vorkasse...NN ist leider wegen DHL teurer.

Am 17. Mai 2008 20:17 schrieb xxxxxxxxx

<xxxxxxx.xxxxx@xxxx.com>:

Genau alles korrekt. Mit dabei ist 10.4

Besten Gruss

Am 17. Mai 2008 20:12 schrieb They call me TOM

Hi !

Also 389-35 Euro = 354 Euro incl. Versand ?

Was ist dabei ? MacOSX 10.4 oder 10.5 ?

Und ist es ein: Apple-certified-refurbished Modell ?..:-)

Und Ich boachte den Apple-Refurbished Shop schon länger, aber leider habe ich die günstigen 1,83Ghz Modelle die letzten paar Tage verpasst..:-)

Trotzdem ist dein Preis ok...


MFG
=================================================================


Wie lange sollte die Fristsetzung dauern und kann/muß ich die Rückwicklung via Nachnahme anbieten bzw. kann ich verlangen, das die Summer zurücküberwiesen wird, damit ich dann verschicken kann ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 05.07.2008 | 11:53

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Fristsetzung von 10-14 Tage ist angemessen. Eine mögliche Rückabwicklung, wenn keine vollständige Lieferung erfolgt, hätte Zug um Zug zu erfolgen, d.h. Ware gegen Kaufpreis. Die Kosten der Rücksendung hätte der Verkäufer zu tragen, auch die Kosten eines möglicherweise versicherten Versandes.
Unter Umständen könnte eine Abrede dergestalt getroffen werden, dass der Verkäufer Ihnen 2/3 oder ½ des erhaltenen Kaufpreises vorab zurückerstattet und Sie in der Folge die Ware versenden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Geld auf ein Treuhänderkotno zu überweisen, sofern kein Vertrauen mehr in eine orndungsgemäße Rückabwicklung besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Günthner
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Schnelle Hilfe am Samstag. Gut !

"