Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Privater Spielplatz auf Eigentum Gelände

01.03.2018 11:32 |
Preis: 25,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Hallo zusammen,

Ich habe vor für meine Kinder ein atelzenhaus aufzustellen. Dieses Haus soll auf ein gemeinschaftliches privates Grundstück gestellt werden.
Wir sind 10 Eigentümer und haben hinter den Garagen einen Platz der uns allen gehört. Dieser wird von den Kindern zum Spielen genutzt!
Dort möchten wir gern ein stelzenhaus hinstellen.

Die anderen eigentümer haben die Befürchtung dass durch die Nutzung des stelzenhauses sich andere/ fremde Kinder verletzten können und die Eigentümer dafür dann haften!

Es ist ein kleiner Zugang zwischen den Garagen um diesen Platz zu betreten. Ansonsten ist der Platz eingezäunt!

Wie kann ich meine Nachbarn aus der hafungspflicht rausnehmen?!
Meine Idee wäre ein kleiner Holzhaun zwischen den Garagen mit einem Schild wie privat Grundstück oder ähnliches?!

Wer hat eine Idee, damit es rechtlich keinen Ärger gibt

Gruß Izabela

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Ich kann in dieser Konstellation in rechtlicher Hinsicht nur zu äußerster Vorsicht raten, das Vorhaben noch einmal zu überdenken, bzw. sein zu lassen.


Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Gemeinschaftsfläche einer Wohnungseigentümergemeinschaft handelt. Hier trifft gemäß WEG alle Eigentümer die Verkehrssicherungspflicht. Zwar könnten Sie mit den anderen Mitgliedern der WEG eine schriftliche Vereinbarung treffen, dass Sie allein- nicht die WEG- im Innenverhältnis für alle Schäden aufkommt, jedoch können Sie im Außenverhältnis nicht rechtlich wirksam erreichen, dass im Schadensfalle die WEG in Anspruch genommen wird. Die Verkehrssicherungspflicht trifft die gesamte WEG.
Wenn ein Kind auf einem Spielgerät zu Schaden kommt, sind sehr große Summen denkbar, die auf Sie zukommen können. Ihr Vorhaben, dass Sie einen Zaun und ein Schild aufstellen, wird auch nicht ausreichen, weil durch ein solches Schild nicht wirksam eine Haftung ausgeschlossen werden kann. Es ist im Zweifel ja so, dass Kinder über einen Zaun klettern können und ein Schild nicht lesen oder nicht lesen können. Sie sind als derjenige, der das Spielgerät aufgestellt hat, stets auch für dessen Sicherheit und alle Regeln der Technik verantwortlich.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER