Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Private kreditübernahme

| 18.09.2018 11:08 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Holger Traub, Dipl. Kfm.


Hallo ,
Also ich habe mir ein Auto auf raten gekauft, Anfang des Jahres .
Da ich einen Firmenwagen bekommen habe, habe ich das Auto im Internet gesetzt.
Da die Bank den Kredit nicht umschreiben lässt habe ich ein privaten selbst aufgesetzten Vertrag gemacht.
Den zweit Schlüssel habe ich und den Brief meine Bank .
Vereinbart haben wir das er bis zum 15 des Monats die Rate an mich überweisen muss und jedes Quartal eine Sonderzahlung .
Den ersten Monat hat er 3 Wochen zu spät gezahlt und den zweiten Monat habe ich immer noch keine Zahlung erhalten .
Kann ich das Auto zurück fordern oder was kann ich da machen !?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Normalerweise wird in einem Darlehensvertrag eine sog. Gesamtfälligkeitsklausel aufgenommen. D. h., wenn der Darlehensnehmer mit einer Darlehensrate in Verzug kommt, wird der Gesamtbetrag zur Zahlung fällig.

Ist dies in Ihrem Vertrag nicht vereinbart, können Sie immer nur den geschuldeten Darlehenszins einfordern. Eine fristlose Kündigung ohne entsprechende Vereinbarung ist nicht möglich.

Allerdings haben Sie als Darlehensgeber das Recht, das Darlehen nach § 488 Abs. 3 BGB mit einer Frist von drei Monaten zu kündigen. Hernach wird die gesamte Darlehenssumme sofort zur Zahlung fällig. Diese kann gerichtlich eingefordert werden.

Losgelöst von dem vereinbarten Darlehensvertrag müssen Sie mit der Gegenseite auch einen Kaufvertrag, Nutzungsüberlassungsvertrag etc. beschlossen haben. Denn ansonsten wäre die Überlassung des Kfz nicht geregelt. Ein Darlehensvertrag normiert "nur" die Zahlung einer Summe und die Rückzahlung nebst Zinsen einer Solchen, vgl. § 488 Abs. 1 BGB.

Entscheidend für ein Herausgabeverlangen des Kfz ist daher, wie Sie mit dem Kfz-Übernehmer verblieben sind. Denn erst hierdurch kann ein möglicher Herausgabeanspruch begründet werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 20.09.2018 | 05:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Antwort super "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 20.09.2018 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64716 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehc schnell, innerhalb von 30 Minuten, eine Antwsort erhalten. Sehr freundliche, ausführliche und hilfreiche Antwort erhalten. Bestens weiterzuempfehlen. ...
FRAGESTELLER