Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Private Haftpflichtversicherung


| 05.02.2007 18:40 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von



Ich hatte mir einen PKW-Anhänger von einer Gesellschaft gemietet,an dem Ich einen Schaden von 1600 Euro verursacht hab.Ich bin unter einer Unterführung gefahren/hängengeblieben.Der Hänger war nur Haftpflichtverichert und hatte keine Teil/Vollkasko.Meine Autversicherung auch nur Haftpflicht versichert will den Schaden nicht übernehen,weil ich keine Teil oder Voll kasko hab.(Haben die gesagt)Dann fragte ich meine Private Haftpflichtversicherung die aber streuen sich auch dagegen..Ich hätte eine zusäztliche Teil/Vollkaskoversicherung für den Hänger über die Gesellschaft abschliessen sollen...Ich fragte dann bei der Gesellschft nach und die meinten ich hätte gar nicht so eine Option bei denen gehabt es so zu versichern.Meine Frage nun:Muss nicht einer meiner beiden Vericheung den Schaden übernehmen??Warum bin ich dann erst versichert??Bitte hilft mir weiter.
05.02.2007 | 22:12

Antwort

von


106 Bewertungen
Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Für selbstverschuldete Unfallschäden am Hänger kommt ausschließlich die Vollkaskoversicherung des Hängers auf. Ist keine solche vorhanden, besteht leider auch kein Versicherungsschutz. Eine andere Versicherung muss deshalb nicht einspringen

Zum besseren Überblick was wo versichert ist:

Kfz-Haftpflicht: Schäden, die durch Ihr Verschulden bei anderen entstehen

Teilkasko: Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Feuer, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Wild etc. entstehen

Vollkasko: Schäden am eigenen Fahrzeug bei selbstverschuldeten Unfällen und Schäden, die von Dritten mutwillig verursacht werden.

Dabei muss jedes Fahrzeug, also auch Auto und Hänger eine eigene Versicherung haben!

Die Privathaftpflicht hat damit gar nichts zu tun, die zahlt nur für Schäden, die Sie OHNE AUTO verursachen.

Sie werden den Schaden also leider selbst zahlen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war sehr hilfreich!Leicht verständlich erklärt.Tolle abschlussphase eingeleitet..Mit Gefühl noch mal den betroffenen die
hoffnungslose Situation aufgekärt..EINFACH KLASSE! ;-)!
DANKE "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Gabriele Koch »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Die Antwort war sehr hilfreich!Leicht verständlich erklärt.Tolle abschlussphase eingeleitet..Mit Gefühl noch mal den betroffenen die
hoffnungslose Situation aufgekärt..EINFACH KLASSE! ;-)!
DANKE


ANTWORT VON

106 Bewertungen

Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht