Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

'Premiere' kündigung


| 23.11.2006 18:42 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich abonnierte seit 10 Jahren "Premiere"-Fernsehen.Im Oktober 2005 wird mir angeboten die "Premiere" komplet (also Filme und Sport Portal mit Bundesliga ) um zwei Jahre zu verlängen für 43€ monatlich. Ich stimmte zu, weil ich große Fan von Fußball bin. Aber ab August dieses Jahres wird bei Premiere keine Bundesliga mehr. Ich schrieb sonderkündigung , die wird von "Premiere" nicht angenommen.Die schrieben mir, dass ich mich für mehr Programe als nur Bundesliga entschieden habe und muss ich weiter zahlen.Die ziehen weiter von meinem Konto 43 €, obwohl ohne Bundesliga kostet jetzt ca.35 €.Dannach drei Monate habe ich Geld storniert.Jetzt bekam ich Mahnung über 160 € und die Premiere droht mir mit gerichtlichen Schritten.Ist das Recht? Soll ich weiter zahlen?
Ich bedanke mich im Voraus für schnelle Bearbeitung.
Mit freundlichen Grüßen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich gemäß Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:


Ob Sie ein außerordentliches Kündigungsrecht haben, hängt maßgeblich davon ab, welches „Premiere Paket“ Sie abonniert haben. Wenn der Bundesliga-Anteil in diesem Paket nur geringfügig ist, wie zum Beispiel beim „Sport-Paket“ so wird eine außerordentliche Kündigung nicht zu rechtfertigen sein.

Premiere Komplettabonnenten hätten nur dann eine Chance auf vorzeitige Vertragsbeendigung zum Start der Bundesligasaison 2006/2007, wenn Sie die übrigen Premierekanäle nur wegen des vergleichsweise geringen Aufpreises zusätzlich geordert haben.

Ansonsten besteht ein außerordentliches Kündigungsrecht, wenn zu Beginn der Bundesligasaison die Kündigung erfolgte.

Sollte die Bundesliga -wie Ihnen gegenüber seitens Premiere erwähnt- nur einen unwesentlichen Teil des Abos ausmachen, so haben Sie zumindest wegen teilweiser Nichterfüllung ein Minderungsrecht. Sie sollten in diesem Fall, nur den Betrag zahlen, der ohne Bundesliga monatlich fällig wird, nach Ihren Angaben also 35 € anstatt von 43 €.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne können Sie noch eine kostenlose Nachfrage stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 28.11.2006 | 11:36

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe Premiere-komplett abo bis Oktober 2007 verlängert.In diesen Zeit war mir versprochen (alles verläuft telefonisch) keine Preisänderungen und keine Programeänderungen. Aber Bundesliga 2006/2007 läuft nicht mehr also Vertrag ist nicht erfüllt worden.Ich habe Ende Mai 2006 gekündigt und Smartkart zurück geschieckt.Die Premiere will mich von Vertrag nicht entlassten und droht jetzt mit gerichtlichen Schritten und weiteren Kosten über 160 €.Ich habe Rechtschutzversicherung.
Habe ich die Schance diesen Streit zugewinnen, wenn ich mich den Anwalt nehmme?
Im Voraus vielen Dank für Antwort.
Mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.11.2006 | 15:09

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. Ich denke Sie haben gute Chancen vor Gericht. Sollten Sie von Premiere einen Mahnbescheid erhalten, so legen Sie Widerspruch ein und such spätestens dann einen Anwalt auf.
Interessante Informationen über den Umgang mit Premierekunden finden Sie unter

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,450644,00.html

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank.Sie haben mir sehr geholfen. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER