Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Preisanfrage per Fax erlaubt?


23.07.2007 21:18 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin



Wenn man unaufgefordert Angebote per Fax an potentielle Kunden sendet, riskiert man ja eine Abmahnung, weil man gegen Wettbewerbsrecht verstößt.

Wie sieht es aus, wenn man unaufgefordert Anfragen per Fax an Unternehmen sendet, von denen man annehmen kann, dass sie Dienstleistungen entsprechend der Anfrage anbieten können?

Konkret: Wenn wir für Druckaufträge eine möglichst günstige Druckerei suchen und eine Anfrage per Fax an z.B. 50 Druckereien schicken, riskieren wir dann eine Abmahnung? Bitte gehen Sie davon aus, dass die Druckereien als solche in Branchenbüchern aufgeführt sind und wir sie nicht vorher telefonisch kontaktieren wollen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Faxmitteilungen werden vornehmlich dann problematisch, wenn sie offen oder verdeckt Werbebotschaften transportieren sollen, es sich also um Werbefaxe handelt.

Solange dies nicht der Fall ist, steht es Ihnen völlig frei, Geschäftspartner, die ihre Faxnummer öffentlich zugänglichen Quellen mitteilen, für von Ihnen zu vergebende Aufträge durch Faxanfragen zu kontaktieren und auf diesem Weg das günstigste Angebot zu ermitteln.

Entscheidend ist, dass Sie tatsächlich ein Angebot der Gegenseite begehren, weil Sie einen entsprechenden Autrag vergeben möchten/ eine entsprechenden Dienstleitung suchen und nicht in eine Anfrage "versteckt" Ihre eigenen Dienstleistungen präsentieren wollen.

Ich hoffe Ihnen auf diesem Weg eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Jens Jeromin
Rechtsanwalt




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER