Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Posting auf Facebook

| 14.10.2018 00:00 |
Preis: 50,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


11:04
Hallo

Ich habe heute auf Facebook auf der Seite einer großen, namhaften Nachrichtenagentur, einen dort veröffentlichten Beitrag der die Anti-Rassismus-Demo „unteilbar" betraf, folgenden Beitrag geschrieben (es ging um die Teilnehmerzahl und den Erfolg der Demo):

„Ja, Seite an Seite mit Islamisten, Antisemiten und nationalistischen Migranten. Aber hey: es ging ja gegen deutschen Nationalismus, da geht das in Ordnung"

Der Post war natürlich überspitzt sarkastisch geschrieben und sollte in keiner Weise diese Demo oder ihr Anliegen in den Schmutz ziehen, sondern sollte darauf hinweisen, dass sich unter den Organisatoren, die diese Demo ausrichteten bzw unterstützen, auch solche Verbände / Einzelpersonen befanden oder diese unterstützten, die leider eben islamistische Tendenzen in der Vergangenheit aufzeigten bzw. sich davon nicht distanzierten, die Scharia für gut befanden oder nationalistischen Organisationen im Ausland Nahe stehen. Also im Grunde leider auch nicht unbedingt die demokratische Grundordnung unterstützen.

Der Post wurde von den Betreibern der Seite gelöscht und ich für weitere Kommentare direkt gesperrt.

Jetzt frage ich mich, ob ich mit diesem Post evtl strafrechtliche Grenzen überschritten haben könnte?!
14.10.2018 | 00:43

Antwort

von


(1917)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Post beleidigt niemanden persönlich und dürfte inhaltlich in Teilen sogar auch wahr gewesen sein.
Strafrechtlich haben Sie nichts zu befürchten, da dies von der Meinungsfreiheit gedeckt ist, auch wenn manche derartige Kritik nicht dulden und löschen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 14.10.2018 | 00:50

Erstmal vielen Dank für ihre schnelle Antwort um diese Zeit.

Dann bin ich beruhigt, denn ich hatte die Befürchtung, dass hier Strafsachverhalte wie z.B. "Volksverhetzung" in Frage kommen könnten oder irgendjemand fälschlicherweise annimmt, mir ginge es um die Verharmlosung von Rassismus, Nationalismus etc, denn selbstverständlich liegt mir so etwas mehr als fern!

Da heutzutage die Meinungen zu bestimmten Themen ja schnell hochkochen und leider auch immer wieder die Grenzen der Meinungsfreiheit übersteigen, war ich mir nicht mehr sicher, ob ich denn (ungewollt und unbedacht) hier über das Ziel hinausgeschossen sein könnte. Ich werde aber dennoch in Zukunft Abstand von derartigen Postings nehmen. Es lohnt sich einfach nicht, wenn das Gedankenkarussell sich deswegen zu drehen anfängt.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.10.2018 | 11:04

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 14.10.2018 | 00:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.10.2018
5/5,0

ANTWORT VON

(1917)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht