Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Portierung einer langjährigen Handynummer

| 23.04.2021 10:26 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


11:53
Ich hatte seit 30 Jahren immer die gleiche HandyRufnummer.Bei einer Kündigung des bestehenden Pripaid-Vertrages im Februar 2021 über einen Drittanbieter mit Einschreiben wurde die Nummer von BLAU.de nicht mehr zur Portierung an den neuen Anbieter freigegeben, trotz meiner schriftlichen Beantragung, mehrfacher eMail-Anschreiben und Zahlung des Portierungsbeitrages mit sofortiger Rücküberweisung unter dem Vermerk: Unbekannte Nummer.
Eine Anwältin wurde bereits über meine Rechtsschutzversicherung tätig.Leider erfolglos, da der Betreiber auf 2 Schreiben nicht antwortete und die Akte von der Anwältin geschlossen wurde!
Sie empfiehlt eine gerichtliche Klage mit Schadensersatzforderung.
Ich habe das bereits mit der Versicherung besprochen.Die Schadennummer steht für weitere Schritte ( Klage ) zur Verfügung.

Eingrenzung vom Fragesteller
23.04.2021 | 10:31
23.04.2021 | 10:52

Antwort

von


(1272)
Groner-Tor-Straße 11
37073 Göttingen
Tel: 0551-20049886
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Eine Klage auf Schadensersatz halte ich nur dann für sinnvoll, wenn Ihnen ein Schaden entstanden ist, der finanziell bezifferbar ist.

Vertane Freizeit oder unliebsamer Aufwand fällt leider nicht hierunter. Daher dürfte eine erfolgreiche Schadensersatzklage bei einer Nutzung der Nummer als Privatperson nur in Ausnahmefällen in Betracht kommen.

Anders wäre es zu beurteilen, wenn es sich um eine geschäftliche Nummer handelt, dann könnte ggf eher ein bezifferbarer Schaden entstanden sein.

Problematisch ist hier, dass Sie vor Gericht für den Eintritt eines kausalen und bezifferbaren Schadens sowie für dessen konkrete Höhe beweispflichtig wären.

Dieser Beweis dürfte nur schwer zu führen sein.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jannis Geike
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 23.04.2021 | 11:16

Sehr geehrter Herr Geike, Danke für Ihre schnelle Antwort! Die gewerblichen Schäden sind leider nicht von der SchadensVersicherung abgesichert.Es wäre also rein privat.

Sehen Sie eine Chance wenigstens, die über 30 Jahre bestehende Rufnummer, zurück zu klagen?

mfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.04.2021 | 11:53

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich haben Sie einen entsprechenden Anspruch, dieser könnte auch gerichtlich geltend gemacht werden. Der Anspruch ergibt sich aus § 46 Abs. 4 TKG.

Die Gegenseite müsste vorher jedoch auch diesbezüglich in Verzug gesetzt werden, hierzu müsste sie (sofern noch nicht durch die Anwältin geschehen) unter Fristsetzung und per Einwurfeinschreiben hierzu aufgefordert werden.

Die Klage zumindest dann keinen Erfolg, wenn die Gegenseite sich erfolgreich auf (technische oder sonstige) Unmöglichkeit berufen könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Jannis Geike
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 23.04.2021 | 11:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"kurz & knapp- alles gut!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jannis Geike »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.04.2021
5/5,0

kurz & knapp- alles gut!


ANTWORT VON

(1272)

Groner-Tor-Straße 11
37073 Göttingen
Tel: 0551-20049886
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht