Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pornogewerbe in Mietswohnung

26.02.2018 13:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,
ein Haus mit 5 Eigentumswohnungen. 2 Wohnungen werden von Eigentümern bewohnt. 3 Wohnungen werden vom Eigentümer vermietet.
Vor kurzem sind neue Mieter in eine Wohnung eingezogen. Jetzt hat sich herausgestellt, dass in der Wohnung Erotikbilder und Pornofilme gemacht werden. Pornodarsteller aus der weiteren Umgebung finden sich in der Wohnung ein. Die Bilder und Filme werden im Internet veröffentlicht. Wie kann ich als Eigentümer einer anderen Wohnung dagegen vorgehen?
26.02.2018 | 14:08

Antwort

von


(826)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 051112356738
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Hier liegt nach Ihren Angaben scheinbar eine gewerbliche Nutzung der betreffenden Wohnung vor. Es wäre daher anhand der Teilungserklärung zu prüfen, ob eine solche gewerbliche Nutzung für den betreffende Wohnung erlaubt ist, oder ob lediglich eine Nutzung zu Wohnzwecken gestattet ist.

Ist Letzteres der Fall, würde Ihnen ein Unterlassungsanspruch zustehen, da hier das gewöhnliche Maß an Beeinträchtigungen durch einen bestimmungsmäßigen Gebrauch der Wohnung (hier:Wohnen) überschritten sein dürfte.

Den Anspruch können Sie zunächst gegenüber dem Eigentümer der Wohnung geltend machen. Dieser hätte als Vermieter im Falle einer unerlaubten gewerblichen Nutzung der Wohnung ggf ein Recht zur fristlosen Kündigung.

Um Ihren Unterlassungsanspruch wirksam durchsetzen zu können wäre es sinnvoll ein so genanntes Störungsprotoll zu führen, also Datum, Uhrzeit und Art und Dauer der Störung zu protokollieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.


Mit freundlichen Grüßen

J. Geike
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(826)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 051112356738
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69205 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Wie weit sie richtig ist kann ich als Leihe noch nicht bewerten. Hört sich aber sehr gut an. Würde jederzeit wenn's eilig ist wieder eine Frage hier stellen. 5 Sterne!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Malek Ahmed Shaladi ist ein ganz hervorragender Rechtsanwalt, der mir bei meinem Anliegen fachlich hochprofessionell, ausführlich und zu alledem sympathisch geholfen hat. Wenn ich zum Thema Migrationsrecht noch mal einen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war sehr veständlich und ausführlich. Ich bin sehr zufrieden und kann Herrn Geißlreiter weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen