Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Planung als angestellter Architekt erstellt - Veröffentlichung auf eigener Website?

17.08.2009 15:18 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


Guten Tag!

Ich habe lange Zeit als angestellter Architekt gearbeitet und bin jetzt selbstständig. Zur Aquisition zukünftiger Auftraggeber baue ich mir eine Website auf und will dort als Nachweis meiner Erfahrungen und Fähigkeiten auf frühere Projekte hinweisen.

Frage: Welches Bildmaterial darf ich dort veröffentlichen?
- Jetzt neu erstellte Außenaufnahmen ("Panorama"-Sicht) der Gebäude sind sicher kein Problem, aber wie sieht es mit Fotos aus, die ich als "angestellter Urheber" gemacht habe?
- Darf ich von mir erstellte Zeichnungen abbilden, wenn sie so schematisch bzw. klein abgebildet werden, dass sie nicht verwertbar sind?
- Spielt es für diese Frage eine Rolle, ob ich ausdrücklich darauf hinweise, dass ich das Projekt als Angestellter des Büro XY bearbeitet habe?

Vielen Dank!

17.08.2009 | 17:23

Antwort

von


(817)
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung sowie Ihres Einsatzes zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Die Panoramasicht dürfte in der Tat das geringste Problem sein. Die Kernfrage bzw. das Kernproblem stellt, wie Sie schon richtig erkannt haben, dar wer die Urheber- bzw. verwertungsrecht an den von Ihnen angefertigten Fotos hat.

In erster Linie wäre in diesem Zusammenhang in Ihren Anstellungsvertrag zu schauen. In der Regel werden diese Punkte dort erfahrungsgemäß geregelt.

Da Sie aber die Frage auf diese Plattform eingestellt haben, schließe ich darauf, dass Sie mit Ihrem ehemaligen Arbeitgeber keine vertragliche Vereinbarung diesbezüglich getroffen haben, so dass die allgemeinen Grundsätze bzw. das Gesetz zur Klärung der Frage heranzuziehen ist.

Solange Sie die entsprechenden Urheberechte nicht auf Dritte ,also insbesondere Ihren ehemaligen Arbeitgeber übertragen haben, verbleiben diese auch bei Ihnen, das es Ihre persönliche geistige Schöpfung ist, mit der Sie gurndsätzlich im Rahmen des geltenden Rechts verfahren dürfen, wie Sie möchten.

Insoweit verweise ich auf folgenden sehr informativen Link zu diesem Thema und dort insbesondere auf Seite 5:

http://www.nuernberger-schluender.de/rechtsprechung/bauwelt-web.pdf

Insoweit spielt es keine Rolle, dass Sie die Fotos als Angestellter gemacht haben, so dass Sie grundsätzlich hierauf nicht hinweisen müssen.

Zu Gunsten eines gewissen Werbeeffektes in eigener Sache wäre jedoch gegebenenfalls an einen entsprechenden Hinweis zu denken, vorausgesetzt es handelt sich um ein angesehenes Unternehmen, für welches Sie gearbeitet haben.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag und einen guten Wochenstart!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316


Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

ANTWORT VON

(817)

Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Urheberrecht, Fachanwalt Informationstechnologierecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER