Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pkw-Mangel: Benzin- statt Gasverbrauch

29.07.2014 10:42 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Eine Herstellergarantie richtet sich gegen den Hersteller, der im Garantieschein genannt ist. Davon zu trennen ist die gesetzliche Gewährleistung, die sich gegen den Verkäufer richtet. Ist unklar, woher ein Sachmangel rührt, kann dies durch ein selbständiges Beweisverfahren geklärt werden.

Guten Tag,

aufgrund der geringeren Verbrauchs-Kosten von Erdgas-Pkw habe ich über meine Firma einen solchen Erdgas-VW-Passat gekauft als Gebrauchtwagen von einem VW-Händler. Der Pkw war zuvor 1 Jahr lang als VW-Werksauto verwendet worden. Solche Pkw haben auch einen Benzintank – eigentlich nur für den Notfall. Im Benzin-Modus verbrauchen sie bis zu 50% mehr Benzin pro km als vergleichbare Motoren, die auf reinen Benzin-Betrieb optimiert sind. Schon bei der ersten Fahrt hat der Wagen beide Tanks (Gas + Benzin) zur Hälfte leergefahren. Das hatte ich beim Händler reklamiert, der auch eine Lösung gefunden hat, die ca. 10 Monate lang funktionierte. Nun tritt wieder das gleiche Problem auf, aber sporadisch: Obwohl der Wagen warmgelaufen ist, verbraucht er gelegentlich (aber nicht immer) ausschließlich Benzin obwohl Gas vorhanden ist oder er verbraucht Benzin mit. Hierzu habe ich mehrere Beweis-Videos erstellt, die zeigen wie das Fahrzeug bei Tempo 130 auf der Autobahn bei ca. 1/3 gefülltem Gastank Benzin verbraucht.
Die 2-jährige Hersteller-Garantie von VW läuft in wenigen Wochen ab. Durch den unerwarteten Benzin-Verbrauch werden auf die Lebenszeit des Autos hinweg ca. 10 000 – 30 000 Euro Mehrkosten entstehen.
Ich war nun schon bei 2 auf VW-Gasfahrzeuge spezialisierten VW-Händlern. Beide sagen, dass sie nicht diagnostizieren können, worin die Ursache des Problems besteht. VW werde die Kosten für eine Reparatur auf Garantie nicht erstatten da sie ja auf Verdacht alle in Frage kommenden Teile tauschen müssten. Also lehnen beide eine Reparatur auf Garantie ab, insbesondere wegen Nicht-Nachvollziehbarkeit der konkreten Fehlerursache.

Frage: Wie kann ich eine Reparatur auf Garantie dennoch durchsetzen gegenüber wem (irgendein VW-Händler, mein Verkäufer oder VW selbst) und reicht dafür ein Video-Beweis sowie meine Frau als Zeugin?
Da der Pkw jetzt weit höhere Betriebskosten hat als ein entsprechendes Diesel-Fahrzeug, habe ich alternativ eine Möglichkeit auf Rückgabe oder Tausch des Fahrzeugs?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

29.07.2014 | 12:41

Antwort

von


(569)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Herstellergarantie können Sie gegenüber dem Hersteller durchsetzen, also dem Unternehmen, das im Garantieschein genannt ist. Möglicherweise können Sie parallel noch Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen, soweit diese nicht ausgeschlossen ist. Soweit Sie als Unternehmer gehandelt haben, wäre dies ggf. möglich.

Ihre Ehefrauf wird als Beweis nicht ausreichen, ich empfehle daher vor Ablauf der Garantiefrist ein selbständiges Beweisverfahren einzuleiten, in dem ein Sachverständiger sodann für alle Parteien verbindlich klärt, worin der Mangel liegt und was notwendig ist, um diesen zu beheben.

Hiervon ausgehend können Sie dann ggf. auch den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären, der grob gesagt entweder einen nicht behebbaren Mangel oder mehrere fehlgeschlagene Nachbesserungsversuche voraussetzt.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 29.07.2014 | 14:49

Sehr geehrte Frau Dr. Scheibeler,

ich habe soeben einige Kfz-Gutachter kontaktiert, die mir sagen, dass aufgrund des nur komplex zu diagnostizierenden Fehlers ein entsprechendes Gutachten ca. 3000 Euro kosten wird, was die Firma selbst übernehmen müsste, da hierzu keine Rechtsschutzversicherung besteht und dies auch für Rechtsschutzversicherungen eher ein Grenzfall wäre.
Welche Maßnahmen/Möglichkeiten gibt es also, um meine Rechte rechtzeitig vor Garantie-Ablauf in ca. 2 Wochen durchzusetzen und insgesamt auf möglichst wenig Kosten sitzen zu bleiben (d.h. nach Erstattung von Kosten z.B. von Gutachten auf die ich Anspruch habe). Für die Herstellergarantie ist VW verantwortlich.

Eine Idee wäre, die Mängel direkt bei VW per Einschreiben mit Rückschein zu melden mit Hinweis auf die insges. 3 Werkstätten, die den Fehler nicht dauerhaft beseitigen konnten. Dann würde ich aber wohl eventuelle Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Verkäufer nicht durchsetzen können und ggf. hätte ich hohe Kosten für die Fahrt nach Wolfsburg bzw. Leihwagen während der Reparatur oder kann ich auch eine Erstattung dieser Kosten verlangen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.07.2014 | 14:55

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn das selbständige Beweisverfahren zu Ihren Gunsten ausgeht, müssten der oder die Gegner die Kosten des Sachverständigen ebenso wie die Gerichtskosten und die Kosten Ihres Anwaltes übernehmen. Allerdings muss Ihre Firma in Vorkasse treten.

Da nach Ihrer Mitteilung die Garantie bald abläuft, helfen nur gerichtliche Mittel, um die Frist aufzuhalten, es sei denn Volkswagen stimmt einer Verlängerung ausdrücklich zu. Ein Einschreiben wird nicht ausreichen.

Wenn Volkswagen den Mangel anerkennt, dürften Sie Ihnen wohl auch einen Mietwagen oder Fahrtkosten ersetzen, wenn die Reparatur nicht beim Verkäufer durchgeführt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Scheibeler

ANTWORT VON

(569)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81167 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Lieben Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Also ist eine Ausreise ohne seine ausdrückliche ZUstimmung nicht möglich ? Was wenn er erst am Abflugtag seine ZUstimmung widerruft ? Alle 3 haben die deutsche Staatsbürgerschaft. ...
FRAGESTELLER