Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteilsergänzungsanspruch/Schenkung e.Baugrundstückes an Bruder,Frage Beteilg.?

18.11.2012 22:40 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Mein Bruder B1 wurde von meinem Vater V mit einem Baugrundstück, Wert 195.000.- Euro, beschenkt. (2009). Für mich sowie für meinen weiteren Bruder B2 sei nichts vorgesehen. Meine Mutter lebt getrennt, ist jedoch noch mit meinem Vater verheiratet. Um die Frage von vornherein auszuschließen: Alle sind wohlauf, keiner ist verstorben.

Nun meine Frage:

Muss B1 bzw. V mich und B2 im Rahmen des Pflichtteilsergänzungsanspruch an der Schenkung beteiligen bzw. habe ich einen Anspruch und in wie weit kann ich rechtlich dagegen vorgehen, da eine "normale" Kommunikation leider nicht mehr möglich ist.

Die Schenkung liegt bereits 3 Jahre (2009) zurück. Wie ich bereits erfahren konnte, wären lt. meiner Auffassung bereits 3/10 des Anspruches verstrichen!?

Welche Summe würde mir zustehen und wie gehe ich am besten in solch einer Situation vor? Gegenüber wem besteht mein Anspruch? (B1 oder V)

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich im Rahmen dieser Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt.


Ihr Vater darf zu seinen Lebzeiten über sein Vermögen frei verfügen. Er muss Schenkungen nicht gleich verteilen

Als Sohn sind Sie Pflichtteilsberechtigter.

Ein möglicher Pflichtteilsergänzungsanspruch gegen die Erbenkann Ihnen nur dann zustehen, wenn Ihr Vater verstorben ist.

§ 2325 Abs. 1 BGB: "Hat der Erblasser einem Dritten eine Schenkung gemacht, so kann der Pflichtteilsberechtigte als Ergänzung des Pflichtteils den Betrag verlangen, um den sich der Pflichtteil erhöht, wenn der verschenkte Gegenstand dem Nachlass hinzugerechnet wird."

Eine Beteiligung an der Schenkung sieht das Gesetz nicht vor.
Es besteht für den Pflichtteilsberechtigten lediglich ein Anspruch auf den Geldbetrag, der sich ergeben würde, wenn der Wert der Schenkung dem Nachlass hinzugefügt werden würde.

Dabei wird für jedes Jahr nach der Schnkung 1/10 vom Wert abgezogen (§ 2325 Abs. 3 BGB), sodass nach 10 Jahren kein Anspruch mehr auf Pflichtteilsergänzung besteht.

Zu beachten ist jedoch § 2326 BGB, wenn Sie selbst Erbe werden.
"Der Pflichtteilsberechtigte kann die Ergänzung des Pflichtteils auch dann verlangen, wenn ihm die Hälfte des gesetzlichen Erbteils hinterlassen ist. Ist dem Pflichtteilsberechtigten mehr als die Hälfte hinterlassen, so ist der Anspruch ausgeschlossen, soweit der Wert des mehr Hinterlassenen reicht."

Welche Summe Ihnen zusteht, hängt vom Zeitpunkt der Erfalls, von der Höhe des Nachlasses und der Erbquote (Testament oder gesetzliche Erbfall, Güterstand) ab.

Der Pflichtteilsergänzungsanspruch ist Nachlassverbindlichkeit und besteht gegenüber den Erben, wenn nicht genügend Geld vorhanden ist, gegenüber dem Beschenkten (§ 2329 BGB).

Gern können Sie mir eine E-Mail mit den erforderlichen Daten schicken, damit ich Ihnen den Anspruch ausrechnen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt












Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER