Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteilsanspruch an leiblichen Vater nach Adoption durch Stiefvater


09.12.2005 10:29 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

meine Frage: habe ich einen Anspruch auf den gesetzlichen Pflichtteil gegenüber meinem leiblichen Vater nachdem ich von diesem zur Adoption freigegeben und von meinem Stiefvater adoptiert wurde?
Falls ja:Wie stelle ich ggf. fest, wie hoch der Pflichtteil für mich ist, wenn mir vom Nachlaßgericht mitgeteilt wurde, daß mein leiblicher Vater verstorben ist und ein Erbvertrag (1 jahr alt)mit seiner zweiten Frau als Alleinerbin und seinen Kindern aus zweiter Ehe als Nacherben besteht.
Danke für Ihre Mühe
09.12.2005 | 10:46

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage, die ich sogleich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben summarisch beantworten möchte.

Die Beantwortung Ihrer Frage hängst zunächst davon ab, wann Sie adoptiert wurden. Entscheidend ist nämlich, ob Sie als Minderjähriger oder als Volljähriger adoptiert wurden. Bei Minderjährigen gilt gem. § 1755 BGB, dass alle Rechte und Pflichten zu den bisherigen Verwandten erlöschen. Anders ist dies bei Volljährigen. Dort erlöschen die Verwandschaftsverhältnisse zu den leiblichen Verwandten gerade nicht, vgl. 1770 Abs. 2 BGB. Nur in diesem letzteren Fall also könnte ein Anspruch auf den Pflichtteil bestehen.

Allerdings gibt es insoweit Ausnahmen (von der Vorschrift des § 1770 Abs. 2 BGB ) nach § 1772 BGB, wenn bspw. ein minderjähriger Bruder des Volljährigen ebenfalls angenommen wird, wenn der Anzunehmende bereits als Mj in die Familie aufgenommen wurde, wenn der Annehmende das Kind seines Ehegatten annimmt, wenn bei Antrag der Anzunehmende noch nicht volljährig war. Dies wäre aber Tatfrage.

Wenn Sie als Volljähriger adoptiert wurden und ferner keine Ausnahme greift, haben Sie gegen die Erbin einen einklagbaren Auskunftsanspruch bzgl. der Erbmasse. Dazu kann ich Ihnen nur dringend anraten, einen Anwalt Ihres Vertrauens mit der Geltendmachung dieser Auskunft zu beauftragen.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Sollten dennoch Verständnisschwierigkeiten verbleiben, nutzen Sie doch bitte die kostenlose Nachfragemöglichkeit. Gerne stehe ich auch für die weitere Vertretung zur Verfügung – soweit gewünscht. Kontaktieren Sie mich dazu einfach über die untenstehende Email!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-


Burgwedel, den 9.12.05
<A href="http://www.anwaltskanzlei-hellmann.de">www.anwaltskanzlei-hellmann.de</A>

<A href="mailto:mail@anwaltskanzlei-hellmann.de">E-Mail an Rechtsanwalt Hellmann</A>



Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 09.12.2005 | 10:53

Meine Schwester und ich wurden als Minderjährige adoptiert. Verstehe ich Sie richtig, dass wir jetzt keine Pflichtteilsansprüche an unseren leiblichen Vater, bzw. dessen Nachfolger (Zweitfrau, andere Kinder)haben.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.12.2005 | 14:48

Sehr geehrte Dame,

zu Ihrer Nachfrage verweise ich auf (https://www.frag-einen-anwalt.de/adoption---pflichtteil-gegen-leibl.-Vater__f8650.html), wo Sie offenkundig dieselbe Frage nochmals gestellt hatten. Soweit die Adoption nach dem KindRG zum 1.1.77 vorgenommen wurde, sind jedwede Erbansprüche (s.o.) ausgeschlossen.

RA Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER