Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteil übertragen ?

| 04.02.2013 19:21 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Guten Tag,
eine kurze Frage

Lage:
Vater verstorben 2001
3 Kinder
Pflichtteile werden von der Mutter verwaltet Auszahlung beim Tod der Mutter
Keine Möglichkeit der Geldentnahme für die Mutter


Nun die Frage
Ist es möglich meinen Pflichtanteil aus der Erbmasse an meine Mutter zu übertragen?
Zu freien Verfügung ?
Als Antwort reicht mir eine kurzes Ja /Nein mit einem Hinweis was beim Anwalt/Notar gesagt werden muss
Mit freundlichen Gruß Haiko

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung gern nachfolgend beantworte.

Die Lösung zu Ihrer Frage findet sich in § 2317 II BGB :

"Der Anspruch ist vererblich und übertragbar."

Das heißt, der Pflichtteilsanspruch ist ohne Einschränkung nach §§ 398 ff. BGB übertragbar.

Die Übertragung (= Abtretung) ist formlos möglich, hierzu brauchen Sie nicht unbedingt einen Notar oder Anwalt. Und wenn Sie einen solchen aufsuchen sollten, dann wird dieser Sie und Ihre Interessen aufklären.

Zu Beweiszwecken bietet es sich natürlich an, die Schriftform zu wahren.

Ihr Anspruch könnte aber auch ohnehin bereits verjährt sein.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Bitte beachten Sie, dass meine Antwort nur eine erste Einschätzung darstellt. Dies kann eine persönliche Beratung regelmäßig nicht ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

- Ivo Glemser -
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.02.2013 | 20:12

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Besten Dank :-)
Meine Frage wurde zu 100% beantwortet

"