Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteil bantragen

22.05.2009 15:40 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Guten Tag,
meine Vater ist vor 4 Jahren gestorben und hatte mit meiner Mutter ein Berliner Testament, jetzt verstarb auch meine Mutter, wie kann ich meinen Pflichtteilanspruch geltend machen? Wie und wo kann ich den genauen Wert des Hause mit riesiegem Grundstück
( 2500m² ) in einen Luftkurort ermitteln lassen, sowie den Pflichtteil beantragen?
Alleinerbin ist meine Tochter, mein Bruder und ich sowie die Tochter meines schon verstorbenen Bruders bekommen den Pflichtteil.
vielen Dank im Voraus
mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Basis der von Ihnen mitgeteilten Angaben darf ich Ihre Fragen wie folgt beantworten:

Im Rahmen eines sog. Berliner Testaments haben sich Ihre Eltern gegenseitig zu Alleinerben eingesetzt. Zu unterscheiden ist hierbei zunächst Ihr Pflichtteilsanspruch aufgrund des Todes Ihres Vaters sowie der - jetzige - Anspruch aufgrund des Ablebens Ihrer Mutter.

Nachdem der Pflichtteilsanspruch innerhalb von drei Jahren geltend gemacht werden muss (und ansonsten verjährt ist), dürfte ein Pflichtteilsanspruch wegen dem Tod Ihres Vaters wegen der von Ihnen mitgeteilten verstrichenen Zeitspanne von 4 Jahren verjährt sein. Etwas anderes würde nur gelten, falls Sie nicht zeitnah vom Tode Ihres Vaters erfahren hätten und seit Ihrer Kenntnis vom Tode Ihres Vaters heute noch keine drei Jahre vergangen wären. Ggf. sollten Sie dies noch einmal detailliert mit einem Fachmann = einem im Erbrecht spezialisierten Anwalt besprechen.

Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass nach dem numehrigen Tode Ihrer Mutter Ihre Tochter Alleinerbin Ihrer Mutter geworden ist. Demzufolge steht Ihnen ein sog. Pflichtteilsanspruch zu, da Sie faktisch durch die Alleinerbeneinsetzung Ihrer Tochter enterbt wurden.

Dieser Pflichtteilsanspruch ist gegenüber dem Alleinerben, also Ihrer Tochter, geltend zu machen.

Ihre Tochter hat Ihnen umfassend Auskunft zu erteilen über den Nachlass im Zeitpunkt des Todes Ihrer Mutter. Hierbei sind alle Vermögenswert und -gegenstände anzugeben, Verbindlichkeiten sind ebenfalls zu berücksichtigen. Aus dem bereinigten Nachlass (positive Werte abzüglich Verbindlichkeiten und abzüglich ggf. Kosten des Erbfalles [z. B. Beerdigungskosten]) steht Ihnen dann Ihre konkrete Pflichtteilsquote zu. Sie sollten Ihre Tochter also auf jeden Fall nachweislich schriftlich (Einschreiben/Rückschein) unter Fristsetzung zur Mitteilung über das im Zeitpunkt des Todes Ihrer Mutter vorhanden Vermögen, aber auch der Schulden, auffordern.

Im Rahmen dieser Auskunftserteilung ist Ihre Tochter auch verpflichtet, auf Ihr Verlangen eine nachvollziehbare Bewertung von einzelnen Vermögenswerten (z. B. Immobilien, Fahrzeuge etc.) durchführen zu lassen. Die Kosten hierfür muss Ihre Tochter tragen, kann sie jedoch im Rahmen der Nachlassbereinigung in Abzug bringen. Die Ermittlung muss durch Fachleute erfolgen, also beispielsweise Sachverständige.

Ich hoffe, Ihnen Ihre Fragen ausreichend beantwortet zu haben. Angesichts der grundsätzlichen Problematiken im Rahmen einer Pflichtteilsauseinandersetzung wäre jedoch die Hinzuziehung eines spezialisierten Anwaltes auf jeden Fall zu empfehlen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER