Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteil Vermächtnis Hausanteil auszahlen

19.06.2018 12:19 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Zusammenfassung: Sofern der Pflichtteilsberechtigte auch Vermächtnisnehmer ist kommt § 2307 BGB zur Anwendung.

Unsere Eltern lebten im gesetzlichen Güterstand - Zugewinngemeinschaft.
Sie hatten 2 Söhne (mich und meinen Bruder).
Unsere Mutter ist bereits 2002 verstorben.
Sie hatten zusammen ein Haus.
Beim Tod meiner Mutter war kein Testament vorhanden und es trat die gesetzliche Erbfolge ein.
Von dem 50%igen Hausanteil meiner Mutter, erbte mein Vater 25% (50% gehörten ihm ja schon), die restlichen 25% erbten mein Bruder und ich zu gleichen Teilen.
Mein Bruder und ich wurden im Grundbuch als Miteigentümer, je 1/8 eingetragen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im April 2018 ist auch mein Vater verstorben.
Er hat ein notariell beurkundetes Testament hinterlassen.
In diesem Testament wird mein Bruder zum Alleinerben bestimmt.
Das Testament enthält eine Vermächtnisanordnung: darin erhalte ich 30% des Geldvermögens.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geldvermögen beträgt ca. 20.000 Euro
Wert des gesamten Hauses ca. 190.000 Euro
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Bruder möchte mir meinen "im Jahr 2002 geerbten" Hausanteil (1/8) abkaufen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frage:
Habe ich Anspruch auf einen Pflichtteil und wie hoch ist dieser bzw. wie hoch ist meine gesamte Forderung gegenüber meinem Bruder (Verkaufter Hausanteil + Pflilchtteil + Vermächtnis)?

Sehr geehrter Fragesteller,

Lassen Sie mich Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Ja, Sie sind pflichtteilsberechtigt. Da Sie durch das Testament enterbt worden haben Sie gemäß § 2303 BGB einen Pflichtteilsanspruch. Dies ist ein reiner Geldanspruch in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Gemäß § 2307 Abs.1 BGB fällt dieser Anspruch weg, soweit der Wert des Geldvermächtnisses reicht.

Der Wert des Vermächtnisses wären 30 % von 20.000 €, also 6.000 €.

Der Wert des Pflichtteils beträgt die die Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbteils. Gesetzliche Erben nach dem Vater während Sie und ihr Bruder zu gleichen Teilen. Der Pflichtteil beträgt damit hier ein Viertel des Wertes des Nachlasses des Vaters abzüglich der 6.000 €.

Der Wert des Anteils des Vaters am Haus beträgt nach Ihren Angaben 142.500 €. Mit den 20.000 € Geldvermögen wären wir bei einem Nachlasswert von 162.500 €. Davon stünde ihnen ein Viertel zu, das wären 40.625 €. Der Wert des Vermächtnisses von 6.000 € wird noch abgezogen, damit wären wir im Rechenbeispiel bei einem reinen Pflichtteilsanspruch von 34.625 €.

Der Gegenwert für den Verkauf Ihres Anteils am Haus ist natürlich Verhandlungssache. Rechnerisch ergibt ein Achtel von 190.000 € einen Kaufpreis von 23.750 €.

Sie haben also also 6.000 € Anspruch aus dem Vermächtnis plus einen restlichen Pflichtteilsanspruch von 34.625 €. Der Erlös aus dem Verkauf des Anteils an der Immobilie käme dann noch dazu.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER