Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichtteil Immobilie Anrechnung Pflege und Versorgung

08.12.2020 11:38 |
Preis: 30,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Es geht hier um die Anrechnung von Pflege und Versorgung im Erbfall. Die Tochter erbt von ihrer Mutter ein Haus, sie ist laut Testament befreite Vorerben, obwohl es gar keine Kinder gibt. Nun steht ihrer Nichte, die Tochter des verstorbenen Bruders, noch ein Pflichtteil von 22,5% der Immobilie zu, da das Haus schon übertragen ist. Beide Parteien einigen sich auf einen Pflichtteil von 75000 €. Im Testament wird festgelegt, dass die Tochter für Pflege und Versorgung sowie Instandhaltung der Immobilie zuständig ist, sobald ihre Eltern diese Hilfe benötigen. Die Tochter war auch immer für ihre Eltern da , hat alles übernommen , was für sie zu machen war. In die Immobilie hat sie auch Geld für Instandhaltung investiert.
In der Schlussbestimmung des Testamentes steht folgender Absatz: nach Abzug der Belastungen gaben sie den Wert des Grundstückes für die Kostenberechnung mit xxx Euro an, den Wert der Zusage von Pflege und Versorgung mit 18000 €. Nun gibt es eine kleine Meinungsverschiedenheit, ob diese 18000 € in den Pflichtteil mit einzuberechnen sind. Die Nichte ist der Meinung diese 18000 € stehen da nur für die Kostenberechnung des Notars. Ich bin der Meinung wir hätten die 18000 € von der Immobilie abziehen müssen und dann den Pflichtteil bestimmen. Wer hat nun Recht?

08.12.2020 | 13:11

Antwort

von


(2985)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Pflichtteil berechnet sich nach dem Erbe. Das Erbe stellt das Vermögen nach Abzug aller Verbindlichkeiten dar. Insofern haben wir es bei der Gegenleistung mit einer Auflage zu tun, die vom Erbe heruntergerechnet wird, da der Erbteil sich dadurch schmälert.

Der Pflichtteil ist daher vom Wert der Immobile, abzüglich der Pflegeleistungen von 18.000 € zu berechnen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 08.12.2020 | 13:52

Hallo, danke für die schnelle unkomplizierte Antwort. Eine Frage hätte ich noch.
Da wir uns auf ein Pflichtteil von 75000 € geeinigt haben, meine Nichte dieses auch gegen gezeichnet hat, besteht jetzt noch die Möglichkeit, dieses Geld zurückzufordern? Diese Vereinbarung über 75000 € wurde nur von ihr unterschrieben, nicht von uns.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.12.2020 | 14:29

Sehr geehrter Fragesteller,

sofern es noch nicht von Ihnen unterschrieben ist und das Geld noch nicht ausgezahlt, besteht weiterhin die Möglichkeit, dieses abzuändern. Andernfalls, falls ausbezahlt worden sein sollte, könnten Sie den Vertrag noch wegen Irrtums anfechten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2985)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER