Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflichten des Vermieters von Ferienwohnungen

| 19.04.2014 09:43 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Ich vermiete eine (eigene) Ferienwohnung an Gäste.
Bin ich verpflichtet, Elektrogeräte regelmäßig von einem Fachmann überprüfen zu lassen? Kann das sonst Schadensersatzanprüche durch die Gäste nach sich ziehen, wenn diese durch einen auftretenden Defekt zu Schaden kommen?
Oder reicht eine einfache "Inaugenscheinnahme" durch mich in Halb-Jahres-Abständen?
Danke für Antwort,
W.G.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt.

Als Vermieter sind Sie verpflichtet, dem Mieter die Mietsache "in einem zum vertrgsgemäßen gebraucht geeigneten Zustand zu überlassen" (§ 535 Abs. 1 S. 2 BGB).

Sie vermieten die Ferienwohnung mit diversen Elektrogeräten.

Gemäß § 536 Abs. 1 S. 2 BGB kann der Mieter bei einem Mangel die Miete mindern und Schadensersatz (§ 536 a Abs. 1 BGB) verlangen.

Auf Schadensersatz haftet der Vermieter verschuldensunabhängig, wenn ein Mangel bereits bei Übergabe der (Ferien)wohnung vorhanden war. Tritt ein Mangel nach Übergabe der Wohnung ein, haftet der Vermeiter nur bei Verschulden.

Grundsätzlich trifft den Vermieter eine Verkehrssicherungspflicht.
Diese Pflicht umfasst alles, was ein "umsichtigter und verständiger, in vernünftigen Grenzen vorsichtiger Mensch für notwendig und ausreichend erachtet, um andere vor Schäden zu bewahren." (Schmid/Harz-Harsch, Fachanwaltskommentar Mietrecht, § 535 Rd. 628).

Eine Vorschrift, die die regelmäßige Überprüfung von Elektrogeräten (in einem Mietverhältnis) ohne konkrete Anhaltpunkte vorschreibt, gibt es nicht (BGH, Urt. v. 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 - Rdnr. 11-13). Der BGH hat die Anwendung des vierjährigen Überprüfungsturnus der DIN-Norm VDE 0105 abgelehnt.

Der Vermieter muss keine regelmäßige Generalinspektionen der Elektrogeräte durchführen (Randnummer 17 des Urteils).

Der BGH hat jedoch auch anderslautende Entscheidungen zitiert (Randnummer 15 des Urteils).

>
Nach dem momentanen Stand, sind Sie - soweit es keine konkreten Anhaltspunkte gibt - nicht verpflichtet, Elektrogeräte durch einen Fachmann kontrollieren zu lassen.

Jedoch haften Sie dennoch (verschuldensunabhängig), wenn Elektrogeräte bereits bei der Übergabe defekt waren und jemand zu Schaden kommt, d.h. unabhängig von einer bestehenden oder nicht bestehenden Prüfungs-/Kontrollpflicht.

Im Gegensatz zu Wohnungsmietverhältnissen ist die Mieterfrequenz bei Ferienwohnungen deutlich höher, sodass Sie schon in Ihrem eigenen Interesse vor Überlassung der Wohnung, die für Sie zugänglichen Elektrogeräte auf Funktion und Defekte überprüfen sollten.

Auch ist nicht sichergestellt, dass nicht doch vereinzelt Gerichte oder auch der BGH ihre Rechtsprechung ändern.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 19.04.2014 | 11:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"alles ok, gerne wieder!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 19.04.2014 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Wie weit sie richtig ist kann ich als Leihe noch nicht bewerten. Hört sich aber sehr gut an. Würde jederzeit wenn's eilig ist wieder eine Frage hier stellen. 5 Sterne!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Malek Ahmed Shaladi ist ein ganz hervorragender Rechtsanwalt, der mir bei meinem Anliegen fachlich hochprofessionell, ausführlich und zu alledem sympathisch geholfen hat. Wenn ich zum Thema Migrationsrecht noch mal einen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war sehr veständlich und ausführlich. Ich bin sehr zufrieden und kann Herrn Geißlreiter weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER