Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pflege naher Angehöriger und Teilzeit

| 03.04.2021 11:24 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


14:24

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich pflege seit kurzem meine Großmutter (Pflegestufe 3). Daneben arbeite ich unbefristet Vollzeit.

Ich habe folgende Fragen:

1. Inwieweit muss mich mein Arbeitgeber mich freistellen bzw. mir für die Dauer der Pflege Teilzeit genehmigen? Nach Ende der Pflege möchte ich wieder Vollzeit in meiner alten Position arbeiten.

2. Ich habe vor, erstmal einen allgemein gehaltenen Antrag auf Teilzeit während der Pflege meiner Großmutter zu stellen. Es ist ja sicherlich möglich, das mein Arbeitgeber über seine gesetzliche Verpflichtung hinaus, mir Teilzeit gewährt. Halten Sie dieses Vorgehen für zweckmäßig?

Mit freundlichen Grüßen

03.04.2021 | 12:20

Antwort

von


(56)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

gerne möchte ich Ihre Beratungsanfrage wie folgt beantworten:


Nach dem Pflegezeitgesetz haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihre Arbeitszeit zu reduzieren, wenn Sie nahe Angehörige pflegen.
Zunächst haben Beschäftigte das Recht, bis zu zehn Arbeitstage der Arbeit fernzubleiben, wenn dies erforderlich ist, um für einen pflegebedürftigen nahen Angehörigen in einer akut aufgetretenen Pflegesituation eine bedarfsgerechte Pflege zu organisieren oder eine pflegerische Versorgung in dieser Zeit sicherzustellen, § 3 Abs. 1 PflegezeitG.

Daneben besteht ggf. Anspruch auf Pflegezeit nach § 3 Abs. 1 PflegezeitG, § 3 Abs. 1 PflegezeitG.
Die Pflegezeit kann für die Pflege von nahen Angehörigen zur Pflege im häuslichen Umfeld in Anspruch genommen werden, ist aber begrenzt auf maximal 6 Monate. Während dieser Zeit kann die vollkommene Befreiung von der Arbeit oder die teilweise Befreiung (Teilzeitbeschäftigung) beantragt werden. Dies gilt aber nur, wenn Ihr Arbeitgeber regelmäßig mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt.

Weiterhin gibt es die Familienpflegezeit. Die Familienpflegezeit kann für die Pflege von nahen Angehörigen zur Pflege im häuslichen Umfeld in Anspruch genommen werden. Die Familienpflegezeit ist begrenzt auf maximal 24 Monate. Während dieser Zeit kann eine Teilzeitbeschäftigung von mindestens 15 Stunden pro Woche beantragt werden.

Daneben ist noch eine komplette oder teilweise (Teilzeitarbeit) Freistellung von der Arbeit für insgesamt 3 Monate möglich für eine Begleitung in der letzten Lebensphase.

Sie sehen also, dass verschiedene Modell für Sie in Frage kommen könnten, so dass Sie schauen müssen, welches für Sie passt, wie lange Sie also die Pflegezeit benötigen und ob Sie daneben in Teilzeit weiter arbeiten möchten oder sich ggf. komplett freistellen lassen.

Es gib natürlich auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung nach dem TzBfG. Grundsätzlich muss das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestehen, damit ein Teilzeitantrag gestellt werden kann, zudem müssen auch hier regelmäßig mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt sein. Dabei müssten Sie aber die neuen Arbeitszeiten sowie die neue Stundenanzahl konkret angeben.

Ich hoffe, Ihnen eine für Sie in Frage kommende Option aufgezeigt zu haben. Bei Unlarheiten fragen Sie gerne nach.


Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 03.04.2021 | 13:51

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Erlauben Sie eine Rückfrage.

Wenn ich es richtige verstanden habe, kann ich bis zu 2 Jahre minimal 15 Stunden arbeiten und danach wieder Vollzeitarbeiten. Mein Arbeitgeber kann das nicht ablehnen.

Danach hätte ich evtl. nach den TzBfG die Möglichkeit Teilzeit zu arbeiten. Dies aber dann dauerhaft, ohne Recht auf Vollzeit nach der Pflege.

Ist das so richtig?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 03.04.2021 | 14:24

Ja, genau so verhält es sich. Die normale Teilzeitregelung nach dem TzBfG ist nicht an eine Pflege etc. gebunden, sondern unabhängig davon.

Ich wünsche Ihnen alles Gute,

Mit besten Grüßen,

RAin Müller

Bewertung des Fragestellers 05.04.2021 | 11:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für die kompetente Antwort.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Yvonne Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.04.2021
5/5,0

Vielen Dank für die kompetente Antwort.


ANTWORT VON

(56)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht