Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pferd lahmt nach Kauf

19.01.2010 13:56 |
Preis: ***,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Als Mutter meines 13 jährigen Sohnes beschloss ich ein Pferd für ihn zu kaufen. Er reitet schon mehrere Jahre und somit wollte ich ihm sein schönes Hobby finanzieren.
Er ritt in dem Reitstall selber knapp ein Jahr und über diesen Stall haben wir dann auch ein Pferd angeboten bekommen. Sie ist eine 10 jährige Stute mit einem gelassenen Gemüt.
Da wir die Betreiber und deren Personal im laufe der Monate kennen lernen durften war es eine gewisse Vertrauensbasis vorhanden.
Dieses Tierchen hatte beim Kauf einen unvollständigen Paß. D.h. es waren keinerlei Impfungen eingetragen. Auf meine Nachfrage ob es noch einen anderen gäbe bekam ich keine Antwort.
Gut... wenn es nur an den Impfungen gelegen hätte wäre es nicht so schlimm, denn die haben wir sofort nachgeholt.
Das Pferd wurde noch vor der Übergabe beschlagen. Dabei kam es zu einem folgeschweren Fehler denn man hatte einen Nagel ins Leben geschlagen. Nach einigen Wochen verlor sie ihr erstes Eisen und ich rief den Hufschmied an.
Nur unter großer Gefahr für alle beteidigten konnten wir ihr das andere Eisen abnehmen. Sie stieg und trat ständig nach uns. Anwesend waren 3 Leute um dises Tier zu halten.
Auf Grund dieser Aktion blieb sie erstmal Barfuß. Durch den falsch geschlagenen Nagel entstand ein Hufgeschwür. Welches sehr tief und schmerzhaft war. Wir haben mehrere Wochen mit einer Tierklinik zusammen arbeiten müssen um sies wieder so einigermaßen auf die Reihe zu bekommen.
Jetzt ist sie erneut beschlagen worden um das Hufgeschwür ausheilen lassen zu können.
Ein Beschlag ist aber nur unter Sidierung möglich da sie sofort steigt.
Eigenlich sollten wir nun wieder mit ihr arbeiten können. Dies ist aber nicht möglich da sie sobald mein Sohn sie reitet hinten lahmt. Ein Tierart sagte sie hätte Spat.

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. So ist das Tier auf jeden fall nicht reitbar.
Selbst der dazu gekaufte Sattel paßt hinten und vorne nicht. Sie hat Druckstellen.
Aus diesem Grund war ich bereit ihr einen neues Sattel zu kaufen.
Heute haben wir andere Sättel probiert und dennoch lahmte sie.
Es scheint nicht nur durch den Sattel zu kommen.

Da wir sie aus einem bekannten Reitstall übernahmen gab es keinen Kaufvertrag aber in diesem Stall wird mit Pferden gehandelt.
Wie kann ich mich verhalten bzw. was für Rechte habe ich um die Stute wieder ab zu geben?

19.01.2010 | 14:23

Antwort

von


(573)
Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: https://hauptstadtanwalt.de/
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

den Hinweis, das es keinen Kaufvertrag gab, interpretiere ich so, dass kein schriftlicher Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Dies ist bei einem Kaufvertrag idR auch nicht notwendig.

Zivilrechtlich werden Tiere wie Sachen behandelt. Daher haben Sie gegen den Verkäufer Ansprüche aus Sachmängelhaftung.

Danach ist der Verkäufer verpflichtet den Kaufgegenstand ohne Mängel zu übergeben. Ein fehlerhaft beschlagenes Pferd ist mangelhaft.

Gem. § 437 BGB können Sie vom Verkäufer Nacherfüllung (Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache) verlangen. Neulieferung scheidet beim Tierkauf aus. Sie haben daher Anspruch auf Beseitigung des Mangels durch den Verkäufer. Da dies nach Ihrer Schilderung nicht (mehr) möglich ist, da das Tier infolge des Mangels lahmt können Sie den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

Beim Rücktritt vom Kaufvertrag haben Sie das Pferd zurückzugeben und der Verkäufer den Kaufpreis.

Darüber hinaus haben Sie Anspruch auf Schadensersatz bezüglich der Kosten die Ihnen durch den Mangel entstanden sind. In welchem Umfang hängt jedoch davon ab, ob Sie den Verkäufer, bevor Sie das Tier zum Hufschmied und in die Tierklinik brachten, aufgefordert hatten, den Mangel zu beseitigen. Haben Sie dem Verkäufer keine Gelegenheit gegeben den Mangel zu beseitigen haben Sie grundsätzliche keinen Anspruch Ersatz der Behandlungskosten.

Ich rate Ihnen einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit Ihrer Vertretung zu beauftragen. Gerne steht Ihnen unsere Kanzlei dazu zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet wird. Auch eine größere örtliche Entfernung steht einer Mandatsübernahme nicht im Wege, da die Kommunikation auch gut über Telefon, EMail, Post und Fax erfolgen kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.


ANTWORT VON

(573)

Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: https://hauptstadtanwalt.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Präzise und schnelle Antwort auf meine Frage. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. Ich habe selber grundsätzlich Erfahrungen in Rechtsfragen, aber wenn es einen selber betrifft und es ein spezielles Gebiet ist, kann durchaus Unsicherheit entstehen. Diese Unsicherheit wurde mir ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war für mich als Laie sehr gut erklärt . Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER