Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pfandrecht Werkstatt

01.06.2012 18:33 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Zur Vorgeschichte: Ich habe einen Bekannten der eine KFZ-Werkstatt hat. Ihm habe ich auch immer mein Auto hingebracht wenn irgend etwas daran kaputt war. Er hat es mir immer gemacht, allerdings ohne Rechnung. Wie er mir es immer erklärt hat muß er es dann nicht offiziell laufen lassen und spart so Sterun und kann mir somit auch mit dem Preis der Reparaturen entgegen kommen. Ich fand es super und habe ihm blind vertraut. Ich brauchte mein Auto hin, er machte es wieder ganz, ich holte es wieder ab und legte ihm den Betrag direkt bar auf den Tisch, alles immer ohne Worte. So lief es auch vor drei Wochen. Ich habe diesen Monat TüV und bat ihn danach zu schauen ob vorab irgendwelche Reparaturen gemacht werden müssen damit mein Auto auch sicher durch den TüV kommt. Alles wie immer, ich bringe Auto hin, es war auch einiges zu machen, ich hole mein Auto ab, lege ihm das Geld auf den Tisch und fahre glücklich nach Hause. Gestern rief er an und sagte mir dass der Mann vom TüV bei ihm im Hause wäre und ich das Auto bringen könnte dann hätte ich es abends direkt wieder. Das habe ich gestern natürlich direkt gemacht. Als ich da war und er den Schlüssel und den Fahrzeugschein in der Hand hatte brachte er mich nach Hause und sagte dass er sich abends melden würde. Das machte er auch. Er rief mich an und sagte mir am Telefon dass er sich in mich verliebt hätte und unbeding mit mir zusammen kommen will. Als ich ihm sagte dass ich kein interesse habe wurde er total merkwürdig am Telefon und sprach den TüV gar nicht mehr an und blockte ab. Zwei Stunden später stand er dann bei mir vor der Tür mit einer offiziellen Rechnung in Höhe von knapp 1000 Euro. Darauf sind alle Reparaturen aufgeführt die er jemals im laufe der letzten Monate an meinem Auto verrichtet hat. Die aber ja schon lange bezahlt sind in Bar. Das einzige was ich jetzt noch bezahlen müsste wäre der TüV über 100 Euro. Auf meine Frage was das soll antwortet er nur, dass wenn er mich nicht als Partnerin haben kann, dann soll ich dafür bluten. Und fügte direkt hinzu: Da er als Unternehmer ein Pfandrecht hat behält er das Auto so lange, bis ich die Rechnung von 1000 Euro komplett beglichen habe.
Was soll ich denn nur tun? Das kann er doch nicht machen.
Welche Möglichkeiten habe ich, um mein Auto wieder zu bekommen, ohne alles noch einmal zahlen zu müssen?
Bitte um schnelle Hilfe.

01.06.2012 | 19:10

Antwort

von


(559)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung kann durch Ihre Anfrage nicht ersetzt werden.

Dies vorausgeschickt möchte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes gerne wie folgt beantworten:

Auf derartige Druckmittel müssen und sollten Sie sich natürlich auf gar keinen Fall einlassen.

Rechtlich betrachtet hat der Werkunternehmer ein sogenanntes Unternehmerpfandrecht gemäß § 647 BGB: Unternehmerpfandrecht für seine Forderungen aus dem Vertragsverhältnis.

Allerdings hat der Werkunternehmer im Falle eines Rechtsstreits die Beweislast für das Vorliegen eines Werkvertrags und die entsprechende Vergütung. Dieser Beweis für die zurückliegenden Reparaturen wird dem Werkunternehmer nicht ohne weiteres gelingen, da keine schriftlichen Vereinbarungen vorliegen.

Zudem wäre sicherlich bei einem Rechtsstreit durch Gutachten nachweisbar, daß die entsprechenden Reparaturen schon vor geraumer Zeit ausgeführt wurden.

Ich empfehle Ihnen daher folgendes: Kündigen Sie dem Unternehmer nachweisbar per Einwurf-Einschreiben schriftlich an, daß Sie einen Rechtsanwalt einschalten, wenn er das Auto nicht Zug-um-Zug gegen Bezahlung der TÜV-Gebühr herausgibt. Setzen Sie ihm dafür eine kurze Frist, z.B. 2-3 Tage.

Wenn der Unternehmer darauf nicht reagiert, sollten Sie einen Rechtsanwalt einschalten, der dann die Herausgabe des Fahrzeugs und ggf. weiteren Schadensersatz z.B. für die Kosten eines Mietwagens durchsetzen kann.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick gegeben zu haben, wünsche Ihnen viel Erfolg und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung auch über die angegebene E-mail Adresse gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


________________________________________________________
Rechtsanwalt Thomas Mack
Throner Str. 3
60385 Frankfurt a.M.
Tel.: 0049-69-4691701
E-mail: tsmack@t-online.de




ANTWORT VON

(559)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER