Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pfändung des Erbes

| 9. November 2022 14:54 |
Preis: 50,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau ist im März diesen Jahres verstorben.
Auf ihrem Konto bei der Sparkasse liegt ein Geldbetrag, der mir als Erbe zusteht.
Ich besitze keine Kontenvollmacht für ihr Konto.
Nun hat die Sparkasse jedoch noch eine titulierte Forderung gegen mich aus einem alten Darlehensvertrag.
Kann die Sparkasse nun auf das Konto meiner verstorbenen Frau zugreifen und hat sie Anspruch auf das Erbe meiner Frau?
Oder kann ich die Auszahlung des Erbes an das Konto meiner Tochter anweisen?

MfG
Der Fragesteller

9. November 2022 | 16:04

Antwort

von


(651)
Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

mit dem Erbe gehen automatisch alle Positionen der Verstorbenen auf Sie über.

Insofern können Ihre Gläubiger durchaus auch in das Konto der Verstorbenen, das nun Ihr Konto ist, pfänden.

Die Gläubiger könnten sogar Ihren Erbanspruch als solchen pfänden.

Darüber hinaus kann der Übertrag des Vermögens auf das Konto der Tochter den Straftatbestand der Vereitelung der Zwangsvollstreckung erfüllen.

Schließlich haben die Gläubiger auch noch die Möglichkeit die Übertragung des Geldes anzufechten.

Insgesamt ist also -falls die Gläubiger vom Erbe und der Überweisung erfahren- von diesem Plan abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Wilke

Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 14. November 2022 | 10:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Wilke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14. November 2022
5/5,0

ANTWORT VON

(651)

Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht