Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Personensuche im Internet mit vollem Namen

22.02.2009 22:40 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Hallo!

ich habe ein rechtskräftiges Urteil vom Gericht
in xxxx in vollstreckbarer Ausfertigung (gemeinhin
als "Titel" bezeichnet) gegen eine Privatperson
auf Zahlung einer Summe Geld an mich zzgl. Zinsen.

Leider ist der Schulder unbekannt verzogen,
vermutlich ins Ausland (Staatsangehörigkeit
war zum Zeitpubkt der Urteils Deutsch)

Frage:
Spricht rechtlich etwas dagegen, dass ich den Schuldner
mit vollen Namen und Angabe aller mir bekannter
Daten (inkl. Geb.datum) und Foto im Internet suche
und dazu auch gleich mal bei Googe Keyword
Werbung schalte?

Ich würde auch eine Belohnung ausloben, wenn die
Hinweis zu einer Ermittlung des Aufenthaltsortes
führen und ggf. noch mehr, wenn ich tatsächlich
Geld von ihm erhalte.

In Zeiten von Personensuchmaschinen wie yasni.de
wo ja auch alle möglichen Daten ohne Einverständnis
des Betroffenen veröffentlicht werden, dürfte es doch
kein Problem sein. oder ?

Sehr geehrter Fragender,

die Benennung aller Daten des Schuldners im Internet ist nicht zulässig.

Auch die Benennung von Daten in Verbindung mit einer Belohnung oder mit der Tatsache, dass dieser Schulden bei Ihnen hat.

Es handelt sich dabei laut Landgericht Koblenz vom 17.4.2008 - 1 O 484/07 bei der Veröffentlichung der persönlichen Daten auf einer Webseite um einen widerrechtlichen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht sowie in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Zudem handelt es sich bei einer derartigen Veröffentlichung um ein negatives Werturteil, da die Person als säumiger Schuldner mit schlechter Zahlungsmoral dargestellt und kritisiert wird.

So sehr ich Ihre Verärgerung verstehen kann, ist dies aber rechtlich nicht zulässig.

Ggf. sollten Sie in einigem Abstand eine erneute Anfrage beim Einwohnermeldeamt starten, manchmal dauern Ummeldungen von Personen länger.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter





Nachfrage vom Fragesteller 22.02.2009 | 23:54


Sehr geehrte Frau Dr. Seiter,

vielen Dank für die rasche Beantwortung.

Ich habe das Urteil des Landgerichts, auf welches
von Ihnen verwiesen wurde, gerade gelesen.

Allerdings geht es doch dort um eine als
"Allgemeines Schuldnerverzeichnis" bezeichnete
Web-Site, die in der Tat die dort aufzufinden
Personen als säumige Schuldner qualifiziert.

Wie sieht es rechtlich, wenn man jemand ohne
Angabe von Gründen einfach nur sucht
und dazu seine Daten, die ohnehin (z.B. im
Handelsregister) öffentlich verfügbar sind,
verwendet ?

Besten Dank und Ihnen noch einen schönen
Abend und eine erfolgreiche Arbeitswoche :-)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.02.2009 | 01:38

Vielen Dank für Ihre Nachfrage!

Wenn Sie ohne Kommentar/Angabe von Gründen die Person suchen und hierzu Personendaten niederschreiben, so handelt es sich dabei um ein "Erfassen" im rechtlichen Sinne, was ebenso nicht zulässig ist ohne die Einwilligung der betreffenden Person.

Anders sähe es aus, wenn es sich um Daten einer nicht-natürlichen Person handelt. Sie wollen aber ja die Person und nicht eine Firma suchen.

Auch bei einer Firmensuche ist es gefährlich, nicht den Ruf der Firma herabzuwürdigen.

Ich bedaure, Ihnen keine anderen Auskünfte zu geben. Aber die von Ihnen angedachte Suchanzeige ist rechtlich nicht zulässig.

Sie sollten entweder - wie oben angegeben - vorgehen oder einen Rechtsanwalt oder ein Detektivbüro einschalten.

Viele Grüße Dr. C. Seiter

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68386 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antworten waren verständlich erklärt, Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, klar und das um 23:40 Uhr! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Antwort mit viel Recherche. Sie haben mir sehr weitergeholfen und sind intensiv auf die Problematik (Mischung verschiedener Rechtsgebiete) eingegangen! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen