Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Persönlichkeitsrechte bei Buchveröffentlichung

13.05.2010 20:39 |
Preis: ***,00 € |

Medienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Guten Tag. Für die Beantwortung meiner folgenden Frage bin ich Ihnen dankbar.
Ich schreibe ein Buch und erwähne darin Personen die mir tatsächlich in meinem Leben begegnet sind und mit denen ich eine private oder berufliche Beziehung hatte. Ich erwähne nur Tatsachen und werde nicht beleidigend oder mache die Person/en lächerlich. Verletzte ich dadurch deren Persönlichkeitsrechte? Macht es Sinn die Namen zu verfälschen? Ich schreibe unter meinem realen Namen und verwende kein Pseudonym.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Persönlichkeitsrechte verletzen Sie dadurch nur, wenn Sie über Tatsachen berichten, die der Öffentlichkeit nicht bekannt oder zugänglich sind. Sprich: Sie dürfen nur das erwähnen, was öffentlich passierte.

Die Tatsachen dürfen auch nur zutreffend, nicht verzerrt oder teilverzerrt dargestellt werden. Eine objektive Darstellung ist ebenfalls anzuraten.

Da die meisten Personen eher ablehnend reagieren, wenn sie sich in einem Buch dargestellt wiederfinden, ist es ratsam, die Namen und auch andere Wiedererkennungsmerkmale zu verfälschen, um die Anonymität der dargestellten Punkte zu wahren.

Hierbei ist es unerheblich, ob Sie unter Ihrem realen Namen oder unter einem Pseudonym schreiben.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen