Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Persönlichkeitsrecht Recht am eigenen Bild


11.02.2013 21:57 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Mack



Sehr geehrte Dame/sehr geehrter Herr. In einem Kosmetikstudio will man mein Gesicht (Foto) auf einem Fkyer zur WErbung nutzen. Diesen Fkyer will man verteilen. Natürlich freue ich mich über ein gutes seriöses Foto, das ich gern auch weiter nutzen möchte.
Honorar ist eine kosenlose erweiterte Behandlung. Was habe ich zu beachten. Internet schließe ich aus.
Danke und Grüße
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Unter Beachtung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes beantworte ich die Frage gerne wie folgt:

Zunächst würde ich Ihnen jedenfalls empfehlen eine schriftliche Vereinbarung zu treffen, da sich mündliche Absprachen letztlich gar nicht, oder nur schwer nachweisen lassen.

Weiterhin sollte natürlich das Honorar bzw. der Umfang der Behandlung festgehalten werden.

Wenn es sich bei dem Flyer um eine einmalige Aktion handeln soll, ist es empfehlenswert dieses auch eindeutig so zu vereinbaren.
Weiterhin könnte man daran denken, daß Sie das Recht haben ein Foto abzulehnen bzw. die Freigabe erteilen müssen, damit nicht Fotos von Ihnen in Umlauf gebracht werden, mit denen Sie nicht einverstanden sind.

Ansonsten wäre zu überlegen für welche Dauer das Kosmetikstudio das Recht haben soll, dieses Foto zu nutzen.
Man könnte also – falls es sich nicht um eine einmalige Aktion handelt – daran denken, daß das Recht zur Verwendung nach einem bestimmten Zeitraum wieder an Sie zurückfällt bzw. Sie eine weitere Verwendung untersagen können.

Weiterhin wäre die Art der Verwendung zu regeln, also wie von Ihnen angesprochen z.B. kein Internet, nur Flyer verteilen, oder auch Foto im Schaufenster etc.
Hier könnte man eine Regelung denken wie z.B. Genehmigung für einen Flyer, weitere Verwendungen bedürfen Ihrer schriftlichen Zustimmung, o.ä.

Das Urheberrecht steht zunächst dem Fotograf des Studios zu. Falls Sie dieses Foto ebenfalls verwenden wollen, privat oder beruflich, oder Abzüge haben wollen etc. sollten Sie dies ebenfalls regeln.

Diese Regelungen würde ich nach Ihren Angaben für die wichtigsten halten, um etwaige Nachteile im Hinblick auf eine ungewollte Verwendung des oder der Fotos zu verhindern.


Ich möchte Sie noch einmal darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben und eine vollständige und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann.
Das Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann eine völlig andere rechtliche Beurteilung ergeben.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesen Ausführungen eine erste Orientierung bieten und stehe Ihnen für eine persönliche Rechtsberatung auch über die angegebene E-mail Adresse gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

Thomas Mack
Rechtsanwalt


________________________________________________________
Rechtsanwalt Thomas Mack
Throner Str. 3
60385 Frankfurt a.M.
Tel.: 0049-69-4691701
E-mail: tsmack@t-online.de


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER