Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pension absolut schäbig - vor Ort umgekehrt - bekommen Anzahlung nicht zurück

25.04.2018 11:47 |
Preis: 58,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Guten Tag,
wir (Familie mit 1 Kind 4 J.) haben online eine Pension mit Frühstück im Thüringer Wald gebucht. Insgesamt 3 Tage für 210 €. Anzahlung war erforderlich in Höhe von 100 €.
Dort angekommen trauten wir unseren Augen nicht. Ein abgefracktes Grundstück, im Eingangsbereich Baumaterialien, Personal räumte zig Flaschen Goldkrone aus dem Auto, Übernachtungsräumlichkeit war kein Appartment sondern 3 kleine Zimmer, 1 mit 2 Doppelstockbetten, 1 mit 1 Doppelstockbett und einem einfachen Bett und 1 Zimmer mit einem Doppelbett. Die Zimmer waren richtig dreckig, der Boden schmierig, die Wände verkratzt und verlebt, das Bad in desolatem Zustand. Wir haben die Zustände ggü. dem Inhaber angezeigt und unsere Anzahlung zurück verlangt. Er hat uns eine andere Räumlichkeit angeboten, die wir aber dankend abgewiesen haben. Aus dieser Unterkunft wollte man einfach nur noch raus.
Die online Bilder entsprechen keinesfalls dem tatsächlichen Zustand. Einfach muss nicht schäbig, verklebt, liederlich, dreckig sein. Das hätten wir nicht erwartet, dass man so einen Zustand anbieten kann.

Wir haben den Inhaber mehrmals angeschrieben und Fristen gesetzt wg. Rückzahlung der Anzahlung.
Seine letzte Antwort war diese:
------
Sehr geehrte Frau xxx, sehr geehrter Herr yyy,
da Sie bedauerlicherweise unser Entgegenkommen einer gütlichen Einigung (ich verweise auf meine WhatsApp-Nachrichten vom 10. und 11.04.18 an Herrn yyy) bezüglich des u. a. noch offenen Restbetrages nicht angenommmen haben, bitte ich Sie hiermit bis spätestes 04.05.18 Ihrer Zahlungspflicht auf das Ihnen bekannte Bankkonto nun nachzukommen.

Ich weise auch noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass eine üble Nachrede im Internet unverzüglich zur Anzeige gebracht und eine strafrechtliche Verfolgung veranlasst wird.

Mit freundlichen Grüßen
zzz


Sehr geehrte Frau xxx,

Sie haben am Karfreitag die von Ihnen verpflichtend gebuchte Ferienwohnung ANNA aufgrund zweier monierter Mängel nicht akzeptiert. Trotz Angebot der Mängelbehebung bzw. einer Ersatzunterkunft mit höherem Ausstattungsniveau sind Sie noch am gleichen Tag wieder abgereist und haben die u. a. Buchung nicht wahrgenommen.

Nach Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt hätten Sie dem Angebot der Ersatzwohnung nachkommen müssen und haben damit den mit der Anzahlung für beide Seiten verpflichtend eingegangenen Vertrag gebrochen.

Somit sind Sie für den Mietausfall verantwortlich und wir fordern Sie hiermit auf, die noch ausstehenden 110,-- € auf unser Ihnen bekanntes Bankkonto innerhalb 10 Tagen zu überweisen.

Für den Fall der üblen Nachrede im Internet, sähen wir uns veranlasst, unverzüglich Anzeige zu erstatten.

Mit freundlichen Grüßen
zzz

------

Sein Vorschlag der gütlichen Einigung war übrigens, die 100 € als Anzahlungsvorleistung für einen Besuch in der Zukunft aufzusparen.
In diese schäbige Pension würde ich nie wieder einen Fuß setzen.
Wir haben auch nicht nur 2 Dinge bemängelt, sondern mehrere.


Was können wir tun?
Wenn wir die Anzahlung nicht zurück erhalten, dann möchten wir wenigstens bewerten können, ohne dass uns daraus noch ein Strick gedreht werden kann. Was ist ein zulässiger Wortlaut?

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider ist nicht klar,.was Ihnen vor Ort angeboten wurde und wie genau gebucht wurde.

Grundsätzlich wäre ein angemessenes Abhilfeangebot anzunehmen gewesen. Wenn Sie dies unberechtigt nicht getan haben, dürfte ein Ersatzanspruch nicht bestehen.

Was die Aussagen anbetrifft, dürfen Sie sachlich die nachweislich wahren Tatsachen wiedergeben.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 26.04.2018 | 09:56

Sehr geehrter Herr Steininger,
uns angeboten wurde eine anderes Zimmer. Aber sollen wir wirklich davon ausgehen, dass ein anderes Zimmer im Gesamtdreckstall (egal ob Aufenthaltsraum oder Gaststube, oder Außenbereich, oder der Treppenaufgang zu dem 13 Personen-Zimmer, welches uns initial vorgestellt wurde) sauber und ordentlich gewesen wäre??? Bei Gebrauchsgegenständen ist das vielleicht der Fall, es macht einen Unterschied, ob ich ein Auto A nicht akzeptieren kann, dafür das ersatzweise angebotene Auto B absolut akzeptabel ist. Es ging uns auch nie um Ausstattung, einfach nur ordentlich und sauber, dass man sich wohlfühlen kann. Das Angebot hatte ich per Email bestätigt.
Ist weiterhin der Inhaber der besagten Pension berechtigt, auch noch den Gesamtpreis von uns einzufordern? Also die Differenz von 110 €? Wenn das so wäre, wäre mein Glaube an Recht per Gesetz ganz schön angeknackst.
Darf ich in der Bewertung die Worte wie schäbig oder dreckig oder desolat etc. nutzen oder wäre das schon wieder "üble Nachrede", wie es der Inhaber bezeichnen würde?
Danke für Ihre Hilfe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.04.2018 | 10:21

Die Situation vor Ort war nicht ganz klar. Wenn alles nicht in Ordnung und zumutbar war, dürften Sie natürlich abreisen.
Dann können Sie auch den Betrag zurück fordern und müssen nichts weiteres bezahlen.

Tatsachen, die Sie nachweisen können, dürfen Sie nennen. Bei Wertungen dürfen diese nicht herabwürdigend sein.

Wenn es dreckig war -und sie das nachweisen können- dürfen Sie das schreiben.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER