Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Payplus / Ideal Inkasso / Advantia Card Ltd. Abo Betrug per Telefon

14.09.2021 22:57 |
Preis: 65,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
am 17.08.2021 rief mich eine unbekannte Nummer an mit Fragen über eine Mastercard. Dachte in diesem Fall das es über meine private Mastercard ginge.
Die Dame am Telefon hat mir eine kostenlose Mastercard angeboten welches ich jedoch am Telefon verneinte und um ein schriftliches Angebot bat, da ich telefonisch nichts zusage bzw. bestelle. Der Dame am Telefon gab ich zwecks Zustellung meines angesprochenen Angebotes meine Adresse sowie mein Geburtstdatum heraus, das war’s.

Nun ca. zwischen 8 und 10.09.2021 lag folgendes Schreiben bzw. Inkasso Rechnung von Ideal Inkasso Bielefeld mit Rechnungs Datum vom 06.09.21 im Briefkasten mit folgendem Inhalt:
2 Jahre Mastercard Gebühren im Wert von 98,90 plus Credify.me 2 Jahres Abo im Wert von 176,40 EUR.
Rechnung ist sofort zur Zahlung fällig.
Der Kreditkarten Anbieter der dahinter steckt ist wohl Advantia Card Ltd. Bzw. Payplus.
Da ich weder eine Kreditkarte noch ein Abo abgeschlossen habe bitte ich Sie hier zur Unterstützung.Desweiteren liegen weitere dubiose Abo Fallen als Schreiben anbei.
Besten Dank vorab
Viele Grüße
Jens Kämmerer

15.09.2021 | 05:35

Antwort

von


(2420)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst erklären Sie gegenüber Ideal Inkasso schriftlich, dass Sie keinen Vertrag geschlossen haben. Zudem fordern Sie Ideal Inkasso auf, Ihnen die Unterlagen zu einem behauptetet Vertragsabschluss zu übersenden.

Weisen Sie daher die Forderung zurück und teilen Sie breits jetzt mit, dass Sie sich vorbehalten gerichtlich feststellen lassen werden, dass keine Forderung besteht, wenn weiter an der unberechtigten Aufforderung festgehalten werden sollte.

Sie müssen aber nicht von sich aus ein gerichtliches Verfahren einleiten, sondern können zunächst abwarten, ob die Gegenseite weiter tätig wird. Diese kann ihrerseits das Mahn- oder Klageverfahren einleiten. Dafür muss sie aber den Vertragsabschluss nachweisen. Haben Sie keinen Vertrag geschlossen, wird dieses nicht möglich sein.

Wollen Sie aber darauf nicht warten und werden immer wieder mit Forderungen überzogen, haben Sie die Möglichkeit eine sogenannte negative Feststellungsklage zu erheben.

Mit dieser Klage soll erreicht werden, dass durch das Gericht festgestellt wird, dass kein Zahlungsanspruch besteht.

Sie sollten aber für ein solches Vorgehen einen Anwalt vor Ort beauftragen, da dieser dann auch die Ihnen vorliegenden Unterlagen prüfen kann. Dazu können auch die weiteren Schreiben relevant sein.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2420)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Fragen läßt keine Lücken offen. Ich bin in meinem Vorgehen durch Herrn Dr. Hoffmeyer total gestärkt und kann wieder besser schlafen. Mit einem Anwalt wie Herrn Dr. Hoffmeyer verliert ein Rechtsstreit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tolle und sehr schnelle Reaktion. Danke!!!!! ...
FRAGESTELLER