Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Paypal Käuferschutzantrag wegen Mangel - Verkäufer fordert Kaufbetrag über Anwalt

06.01.2015 15:42 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Guten Tag,

Wie im Betreff schon angedeutet, habe ich als gewerblicher Händler über Ebay einen Elektroartikel von einem Privatanbieter gekauft und auch erhalten. Dieser ist allerdings defekt, sollte aber laut Artikelbeschreibung einwandfrei funktionieren. Nachdem ich keine Lösung mit dem Verkäufer zur Klärung erzielen konnte, habe ich bei Paypal einen Käuferschutzantrag gestellt. Bis jetzt wird der Fall noch geprüft und es wurde noch keine Entscheidung seitens Paypal gefällt.
Allerdings habe ich gestern ein Schreiben vom Anwalt des Verkäufers bekommen. In diesem wird behauptet, dass der Artikel vor Versand einwandfrei funktionierte, die Gefahr nach § 447 BGB bei einem Privatverkauf mit dem Versand auf den Käufer übergeht und dass die Waren unter Haftungsausschluss gem. § 444 BGB verkauft wurde. Daher bestünden keine Gewährleistungsansprüche.
Nun werde ich in dem Schreiben dazu aufgefordert, den Kaufpreis erneut zu zahlen (obwohl der Betrag ja momentan von Paypal einbehalten wurde) und zusätzlich die Anwaltskosten zu übernehmen, da ich mich mittlerweile in Verzug befinden würde.

Hier möchte ich noch anmerken, dass der Verkäufer in der Artikelbeschreibung keinen Hinweis zum Ausschluss der Gewährleistung wegen Privatverkauf gemacht hat.


Nun frage ich mich ob diese Forderung überhaupt berechtigt ist und ob ich darauf eingehen soll.
Die zweite Frage wäre, wie das ist wenn ich den Konflikt jetzt zu Gunsten des Verkäufers schließe und er sein Geld von Paypal erhält. Muss ich dann auch die Anwaltskosten zahlen? Ich habe keine Zeit mich damit noch weiter rumzuärgern.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn kein Gewährleistungsausschluß vereinbart worden ist, so ist die Darstellung des RA ja schon einmal nicht haltbar. Sie sollten daher der Kostenübernahme widersprechen und darauf hinweisen, dass der Artikel nicht mangelfrei übergeben worden ist und daher auch kein Schadensersatz wegen Verzug ( RA-Kosten ) vorliegt.

Sie sollten ruhig aber bestimmt auf das laufenden Käuferschutzverfahren hinweisen und dessen Ausgang abwarten.

Bei Notwendigkeit sollten Sie anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen und die Rückabwicklung des Kaufes fordern. Dazu müssten Sie dem Käufer allerdings zunächst einmal Gelegenheit zur Nachbesserung einräumen und eine entsprechende Frist setzen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen