Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Paypal Dreiecksbetrug

| 31.03.2021 12:33 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Es geht um die Frage der Haftung bei einem sog. Dreiecksbetrug bei eBay unter Verwendung des Paypal Käuferschutzes.

Guten Tag
Ich habe vor ungefähr einen Monat versucht eine Playstation 5 für 520€ auf Ebay zu erwerben, der Verkäufer hat mir dann eine Paypal Adresse geschickt an die ich das Geld mit Käuferschutz gesendet habe. Später fand ich heraus das dies nicht seine Paypal Adresse war, sondern die eines anderen Herren, der ebenso von meinem Verkäufer angeschrieben wurde um ein Iphone zu kaufen. Der Verkäufer das Iphones schrieb mir darauf per Email ob er es denn noch versenden soll, woraufhin ich verwirrt war, da ich kein Iphone bestellt habe. Ich fragte daraufhin meinen Verkäufer der Playstation 5 was es damit auf sich hat und er sagte mir das er sich von dem Geld ein neues Handy kaufen wollte und das alles so passt. Ich hätte da schon alles abbrechen sollen, doch dachte das er vertrauenswürdig klingt schickte sogar noch den Verkäufer des Iphones die Adresse an die er das Iphone senden soll. Ab dem Moment meldete sich der Verkäufer der Playstation nicht mehr, weshalb ich realisierte das es ein Betrug war. Daraufhin schaltete ich den Paypal Käuferschutz ein um mein Geld zurück zu erlangen. Letzte Woche wurde dann der Käuferschutz Fall zu meinen Gunsten entschieden, da beim Kauf meine Adresse und Name angeben war und er es offensichtlich an eine andere Adresse geschickt hat. Ich habe den vollen Betrag zurückbekommen. Doch nun hat der Verkäufer des Iphones einen Anwalt eingeschaltet und mir damit gedroht, das wenn ich bis 09.04.21 nicht das Geld auf sein Paypal Konto zurückschicke, er seinen Anspruch gerichtlich gelten lassen wird.
Leider bin ich nun ratlos was ich tun soll. Soll ich ihm das Geld schicken um Gerichtliche Probleme zu vermeiden, oder bin ich sicher. Oder muss ich auch Anzeige erstatten.
Vielen dank für die Hilfe.

31.03.2021 | 14:10

Antwort

von


(159)
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworte:

Grundsätzlich ist bei dem von Ihnen geschilderten Dreiecksbetrug der Verkäufer des Iphones der „Dumme". Sie haben keinen Vertrag mit diesem und keine Ware erhalten und konnten daher den gezahlten Betrag im Rahmen des ebay-Käuferschutzes zurückfordern. Es sind hier auch kaum Aussichten zu erkennen, diesen Betrag jetzt erfolgreich gerichtlich von Ihnen einzufordern,

Der Verkäufer hat regelmäßig keinen entsprechenden Schutz bei Paypal, weil er das Iphone an eine andere Adresse als bei Paypal hinterlegt verschickt hat.

Dass dieser auf der Zahlung Ihnen gegenüber beharrt, hat vielfach damit zu tun, dass die betrogenen Verkäufer verständlicherweise misstrauisch sind. Sie könnten ja auch einfach einen Betrug behaupten, tatsächlich aber selbst der Betrüger sein, der unter falschen Behauptungen sein Geld zurückfordert. Teilweise führt dies dazu, dass erst in einem Gerichtsverfahren der Verkäufer die Erkenntnis gewinnt, dass hier der vermeintliche Käufer (also in dem Fall Sie) gar nicht der Betrüger ist – manchmal gewinnt er diese Erkenntnis aber auch gar nicht, obwohl die Klage abgewiesen wird.

Etwas ungewöhnlich ist Ihre Schilderung in dem Punkt, dass es offenbar vorab Kommunikation zwischen Ihnen und dem geschädigten Verkäufer gab und Sie diesem offenbar sogar mitgeteilt haben, dass er das Iphone an eine andere Adresse schicken soll. Dies wird für den Verkäufer sicherlich auch den Eindruck verstärken, dass Sie mit dem Betrüger zumindest gemeinsame Sache machen. Nicht ganz klar ist mir auch, wie der Verkäufer an Ihre Kontaktdaten gekommen ist. Oder hat er erst nach Ihrer Zahlung über Ihre Paypal-Adresse zu Ihnen Kontakt aufgenommen, z.B. weil er jetzt unterschiedliche Versandadressen vorliegen hatte? Ob Sie sich hier aus irgendeinem Grund schadensersatzpflichtig gemacht haben könnten, weil sich aus Ihren E-Mails an den Verkäufer nicht ansatzweise ergibt, dass gar nicht Sie, sondern ein Dritter das Iphone gekauft haben, wäre im Einzelfall genau zu prüfen. Im Ergebnis halte ich das aber eher für unwahrscheinlich. Letztlich hat der Betrüger Sie beide hinters Licht geführt, nur haben Sie das Glück, dass der Schaden nicht bei Ihnen liegt.

Sie sollten der Gegenseite noch einmal klar mitteilen, dass Sie hier selbst getäuscht wurden und mit dem Betrug nichts zu tun haben. Inhaltlich sollten Sie sich auf das Wesentliche beschränken und natürlich der Gegenseite keine Argumente liefern, die Ihre Haftung doch begründen könnten.

Letztlich halte ich es nicht unbedingt für zielführend, wenn hier alle Beteiligte unabhängig voneinander Strafanzeige erstatten. Davon ausgehen, dass die Gegenseite dies bereits getan hat, bitten Sie ggf. um Anschrift und Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft, um dort den Sachverhalt schildern zu können.

Wenn die Gegenseite auf ihren Ansprüchen beharrt, sollten Sie erwägen, sich anwaltlich vertreten zu lassen. Spätestens wenn die Gegenseite die Forderung tatsächlich gerichtlich geltend macht, würde ich dies dringend empfehlen. Für eine vorschnelle Rückzahlung sehe ich allerdings nach Ihrer Schilderung bislang keinen Anlass.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

Bewertung des Fragestellers 02.04.2021 | 00:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.04.2021
5/5,0

ANTWORT VON

(159)

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht