Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Paypal Businesskredit bei GmbH Insolvenzantrag

| 5. August 2022 12:29 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


16:00

Hallo,

wir haben seit vielen Jahren ein PayPal Geschäftskonto damals eingerichtet auf unsere GmbH.
Im Jahr 2021 beantragten wir zwecks Erweiterung unserer Geschäftstätigkeit einen PayPal Businesskredit. Diesen haben wir bislang zu etwa 50% zurückgezahlt. Der Kreditvertrag, der uns vorliegt, läuft zwischen PayPal und unserer GmbH. Leider mussten wir im April 2022 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Der Antrag wurde jedoch mangels Masse abgewiesen.
Nun sehe ich ihm PayPal Konto der GmbH, dass bei Kontoinhaber mein Name (Ich bin ebenfalls Geschäftsführer dieser GmbH) eingetragen ist, obwohl das Konto eigentlich auf unsere GmbH läuft. PayPal wird bei Kündigung des Kreditvertrages vermutlich das PayPal Konto der GmbH belasten. Kann PayPal mich dann Privat in Regress nehmen, da ich ja dort als "Kontoinhaber" eingetragen bin, das Geschäftskonto und der Kreditvertrag laufen ja auf die GmbH!? Wie ist hier die rechtliche Lage? Ich bin ebenfalls Geschäftsführer einer zweiten GmbH, auch diese besitzt ein Paypalkonto auf dem ich ebenfalls als "Kontoinhaber" eingetragen bin. Darf PayPal nun dieses Konto der zweiten GmbH ebenfalls belasten und dessen Beträge einziehen, ebenso wie eventuell mein privates PayPalkonto, oder fällt der Kreditvertrag und das Paypalkonto aufgrund der Insolvenz der GmbH vollständig unter die Insolvenzmasse (sprich kein Regress gegen mich als Privatperson)

Vielen Dank für Ihre Hilfe

5. August 2022 | 13:33

Antwort

von


(701)
Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
Tel: 0351/84221127
Tel: 01631564033
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Geschäftsführer einer GmbH haftet nicht für deren (Kredit)verbindlichkeiten, es sei denn, er hat eine Bürgschaft für die GmbH übernommen, oder Mithaftungserklärung bzw. Schuldbeitrittserklärung abgegeben. Gerade bei kleineren GmbH's wird dies häufig zur Voraussetzung für eine Kreditgewährung gemacht. Ob dies vorliegend so war, müsste geprüft werden. Ich kenne die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Paypal zur Vergabe von Firmenkrediten nicht. Es ist denkbar und wäre zu prügen, ob Paypal die Vergabe solcher Kredite von der Mithaftung des Firmeninhabers bzw. GmbH-Geschäftsführers abhängig macht. Aber auch hierzu hätten Sie ausdrücklich Ihr Einverständnis erklären müssen.

Unabhängig davon ist zu prüfen, wer konkret nach der vertraglichen Vereinbarung mit Paypal der Darlehensnehmer war. War dies die GmbH, oder "der Kontoinhaber", wobei Sie dann als Kontoinhaber zum Darlehensnehmer wurden. Wenn dies so gewesen sein sollte, dann haben Sie möglicherweise nur die ganze Zeit irrtümlich geglaubt, der Kredit laufe auf die GmbH. Aber wie gesagt, das müsste anhand der Vertragsbedingungen geprüft werden.

War die GmbH nach den Vertragsbedingungen der alleinige Darlehensnehmer, dann kann Paypal die GmbG als Darlehensnehmerin nicht nachträglich einseitig gegen den Geschäftsführer auswechseln. Paypal darf dann auch nicht Ihr Privatkonto mit Verbindlichkeiten der GmbH belasten.

(Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn sich der Geschäftsführer bei Aufnahme des Darlehens für die GmbH eines Kreditbetrugs schuldig gemacht hat, weil er wusste, dass die GmbH nach ihren Einnahmen und Vermögensverhältnissen zur Tilgung des Kredits nicht in der Lage sein würde. Dann würde der Geschäftsführer für die Rückzahlung aus dem Gesichtspunkt der unerlaubten Handlung persönlich mithaften. Aber auch hierfür bräuchte der Darlehensgeber (Paylal) einen vollstreckbaren gerichtlichen Zahlungstitel gegen den Geschäftsführer, um Ansprüche gegen den Geschäftsführer durchsetzen und beispielsweise dessen Konto belasten zu können.)

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt C. Norbert Neumann

Rückfrage vom Fragesteller 5. August 2022 | 14:14

Hallo Herr RAE Neumann,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Mir ging es in meiner Frage speziell um eventuelle Haftungsansprüche aufgrund der PayPal AGB gegen mich als "Kontoinhaber" sowohl gegen mich Privat als auch gegen ein weiteres Konto einer anderen GmbH sowie mein privates PayPalkonto. Bin ich bei PayPal als Kontoinhaber nur Vertreter der GmbH oder läuft das PayPal Geschäftskonto immer auf eine Privatperson und augenscheinlich nur nach außen auf eine Geschäftsbezeichnung (GmbH)
Laut vorliegendem Vertrag wurde der Kreditvertrag nur zwischen PayPal und der GmbH geschlossen. Auch habe ich keine Bürgschaft oder ähnliches unterschrieben. Es wäre also für mich ausschließlich wichtig, welche rechtliche Stellung ich als "Kontoinhaber" laut den PayPal AGB für Geschäftskunden habe und ob ich aufgrund deren AGB der eigentliche Darlehensnehmer bin. Sprich diese mich in Regress nehmen können.

Können wir eventuell kurz telefonieren? Ich könnte Ihnen den Sachverhalt am Telefon ausführlicher erklären und Ihnen auch den Kreditvertrag zwecks Prüfung zusenden. Ein weiteres Entgelt können wir gerne vereinbaren, ich möchte nur rechtlich sicher sein.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 5. August 2022 | 16:00

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie mir vorab den Vertrag und die Allhemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail (anwaltsbuero-neumann@gmx.de) zukommen lassen?

Wir können danach gern telefonieren. Bitte teilen Sie mir Ihre Telefonnummer mit.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 18. August 2022 | 13:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Es ging mir um die Haftung speziell bei einem PayPal Businesskredit, in diesem Fall
wer bei PayPal der eigentliche Inhaber eines Geschäftskontos ist und ob PayPal nur die GmbH oder laut deren AGB auch den dort genannten Kontoinhaber in Regress nehmen kann, also ähnlich wie bei einem Privatkonto. Stattdessen kamen nur allgemeine Antworten.
Auf nachträglich eingereichte Unterlagen kam keinerlei Rückantwort mehr... Schade ums Geld...

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18. August 2022
3,2/5,0

Es ging mir um die Haftung speziell bei einem PayPal Businesskredit, in diesem Fall
wer bei PayPal der eigentliche Inhaber eines Geschäftskontos ist und ob PayPal nur die GmbH oder laut deren AGB auch den dort genannten Kontoinhaber in Regress nehmen kann, also ähnlich wie bei einem Privatkonto. Stattdessen kamen nur allgemeine Antworten.
Auf nachträglich eingereichte Unterlagen kam keinerlei Rückantwort mehr... Schade ums Geld...


ANTWORT VON

(701)

Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
Tel: 0351/84221127
Tel: 01631564033
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Baurecht, Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Nachbarschaftsrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht