Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Parkunfall mit Leihwagen


07.03.2006 20:12 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Hallo,

ich habe mit dem Leih-PKW meines Autohauses einen Parkunfall verursacht. ich habe beim Rückwärtsausparken einen anderen PKW an der Stossstange beschädigt. Die Abwicklung erfolgte ohne Polizei. Der Leih-PKW über das Autohaus Vollkasko versichert mit 750 € Selbstbeteiligung. Der verursachte Schaden beim Leih-PKW beträgt geschätzt 600 €, der beim Beschaedigten PKW ca. 1000 €.

Den Schaden des Leih PKW werde ich selber bezahlen, da die Kosten unter der Selbstbeteiligung liegen.

Der Schaden des anderen PKW wird ueber die Haftpflichtversicherung des Autohauses abgewickelt.

Nun meine Frage :

Das Autohaus wird sicherlich nach diesem Schaden in der Haftpflicht hoehergestuft. Bin ich hier kostenmaessig Ersatzpflichtig und wenn ja, wie wird dieses Berechnet.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

mir ist nicht klar, ob Sie den PKW einmalig oder mehrmalig gemietet haben. Wenn Sie den PKW einmalig gemietet haben, sehe ich den Fall wie folgt:

Unabhängig davon gehe ich davon aus, daß Ihnen die Höherstufung nicht in Rechnung gestellt werden kann. Zunächst wird es hierfür keine Rechtsgrundlage in dem Vertrag geben. Darüber hinaus haben Sie ja den PKW inkl. Versicherung gemietet. Das Risiko der Höherstufung wird in dem Mietpreis enthalten sein.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 07.03.2006 | 20:51

Sehr geehrter Herr Wille,

der Leihwagen erhielt im Rahmen eines Neuwagenkaufes fuer den Zeitraum von 2 Tagen unentgeltlich, als sich mein alter PKW bereits im Autohaus befand. Wie verhaelt sich die Sache in desem Fall, da die Ueberlassung unentgeltlich abgewickelt wurde.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.03.2006 | 22:05

Es gilt das oben Gesagte.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER