Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Parkettboden 50er Jahre


27.04.2007 13:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin P. Freisler



In dem Haus das wir von März.2002 - April.2007 Bewohnt haben ist ein Holzboden der seit dem Hausbau dort liegt. Er wurde nie geschliefen und versiegelt in dieser Zeit nächtlich nach dem Verlegen.

Nach unserem Auszug jetzt Verlangt der Vermieter das wir diesen Boden Abschleifen und Neu Versiegeln da an einer Stelle wo ein PC-Stuhl stand die Farbe Abblättert. Was jedoch ganz Normale Abnutzungs Spuren sind wie mir eine Schreinerei Firma Bestätigte. Auch hatten wir selber zum Schutze des Boden Klick-Laminatt liegen sowie Teppich-Brücken.

Was noch dazu kommt ist das der Holzboden mit einer Farbe gestrichen ist die seit 2001 Verboten ist da sie Dmpfe Endwickelt die zu Kopfweh, Nasenschleimhautentzündung und Müdigkeit führt.

Der Vermieter wollte die Hälfte der Kosten Übernehmen. In Unserem Mietvertrag sind weder Renovierungsarbeiten noch Sondervereinbarungen drin von unserem Vermieter festgehalten.

ES HEISST NUR BESENREIN !!!

Meine Frage nun an sie ist !!
Kann er Verlangen das wir diesen Holzboden der seit er liegt (50 Jahre) nun als einzige Mieter Renovieren müsse.

Es muss dazu gesagt werden das der Eigentümer des Hauses der letztes Jahr leider Verstorben ist uns 2-Monate Mietfrei vor Einzug Renovieren hat lassen. Da dieses nicht gemacht war.

Über schnelle Antwort währe ich ihnen Recht Dankbar.
Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Schilderungen beantworte ich Ihre Frage in einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt:

Soweit keine anders lautenden, vertraglichen Vereinbarungen getroffen wurden, ist der Vermieter verpflichtet, die vermietete Sache während der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten. Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch herbeigeführt werden, hat der Mieter daher nicht zu vertreten; diese sind vom Vermieter zu beseitigen. Dafür erhält der Vermieter die Miete, mit der eventuelle Verschlechterungen aufzufangen sind. Diesbezüglich darf ich Sie auch auf meine Antwort vom 26.04.2007 verweisen.

Insbesondere wurde durch die Rechtsprechung die Nutzung eines Bürostuhls mit Rollen auch dann als vertragsgemäße Nutzung angesehen, wenn dadurch Vertiefungen im Parkett mit deutlichen farblichen Veränderungen eingetreten sind (AG Leipzig, NZM 2004, 830).

Nach Ihren Schilderungen kann er daher nicht verlangen, dass Sie den Holzboden zu renovieren haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung geben zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende rechtliche Bewertung Ihres Problems die Kenntnis des vollständigen Sachverhaltes erfordert. Im Rahmen dieses Forums können sich die Ausführungen aber ausschließlich auf Ihre Schilderungen stützen, und somit nur eine erste anwaltliche Einschätzung darstellen.

Ich empfehle Ihnen daher, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, sofern Sie eine abschließende Beurteilung erhalten möchten. Bitten beachten Sie, dass dabei weitere Kosten anfallen.


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -

http://www.ra-freisler.de
http://www.kanzlei-medizinrecht.net



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER