Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Paket für Nachbarn angenommen - verschwunden!


| 07.12.2007 14:29 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz



Sehr geehrte Damen und Herren,
im November 2005 habe ich ein Paket von E-Plus für meinen Nachbarn angenommen und dies auch mit Unterschrift beim Transportunternehmen bestätigt. Das Paket habe ich dem Nachbarn, der in der obersten Etage wohnt und nur selten da ist, vor die Wohnungstür gelegt. Obwohl ausser den beiden Parteien auf der Etage sonst keiner nach oben kommt, ist das Paket verschwunden. E-Plus konnte eruieren, dass ich das Paket angenommen habe und hat mir bereits mehrere Rechnungen und Mahnungen, sowie eine Forderung eienes Inkassounternehmens geschickt. Ich weiss, dass ich eigentlich dafür haften muss, aber zum einen bin ich nicht gewillt, für eine Gefälligkeit über 350,- Euro zu zahlen, zum anderen bin ich AlgII-Empfängerin und absolut zahlungsunfähig. Muss ich jetzt warten, bis der Gerichtsvollzieher kommt oder habe ich eine Möglichkeit, unbeschadet aus der Sache rauszukommen? Muss ich persönlich einen Anwalt vor Ort um Hilfe bitten?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese darf ich Ihnen anhand der mir zur Verfügung gestellten Informationen sowie unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Sie sollten umgehend, am besten mit Hilfe eines örtlichen Kollegen, an E-Plus herantreten. Es steht nämlich zu befürchten, dass in absehbarer Zeit seitens E-Plus ein gerichtlicher Mahnbescheid gegen Sie beantragt werden wird, durch den nicht unerhebliche Kosten entstehen. Dies kann ohne die entsprechenden Rechtsbehelfe (Widerspruch gegen Mahnbescheid bzw. Einspruch gg. den sich ggf. anschließenden Vollstreckungsbescheid) in letzter Kosnsequenz dazu führen, dass tatsächlich eines Tages der Gerichtsvollzieher vor Ihrer Tür steht. Es empfiehlt sich daher gemeinsam mit einem Kollegen nach einer einvernehmlichen und, unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen Verhältnisse, wirtschaftlichen Lösung zu suchen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage verschafft zu haben.

Für eine kostenlose Nachfrage stehe ich Ihnen selbstverständlich im Rahmen der Nachfragefunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,


Hauke Flamming
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank. Ich werde unverzüglich einen Kollegen beauftragen. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER