Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Pachtvertrag Landpachtvertrag

01.04.2019 07:42 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich habe 2016 einen Pachtvertrag für meinen Hof abschlossen. Der Hof wird ausschließlich privat genutzt - also kein Fruchtentzug oder Landwirtschaft. Hobbymässig hat der Pächter ein paar Hühner.
Im Pachtvertrag habe ich versäumt eine Kündigungsfrist einzutragen. Gilt hier auch § 594 als Kündigungsfrist
( 2 Jahre ) zum Jahresende ?

Oder gibt es bei einer "Hobbynutzung" eine andere Kündigungsfrist. Liegt die Kündigungsfrist zum Jahresende oder zum Vertragsbeginn 01.07. ??
01.04.2019 | 09:02

Antwort

von


(1889)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Ratsuchender/r,


wenn es sich nicht um einen Landpachtvertrag handelt, greift eine Kündigungsfrist von sechs Monate zum Ende des Pachtjahres – die Kündigungserklärung muss spätestens zum dritten Werktag des halben Jahres erfolgt sein.

Ob ein Landpachtvertrag (mit denen von Ihnen schon genannten Kündigungsfristen) oder der Pachtvertrag mit der oben geschilderten Kündigungsfrist vorliegt, hängt von der Ausgestaltung des Vertrages und der Nutzung ab, da nach § 585 BGB ein Landpachtvertrag nur dann vorliegt, wenn ein Grundstück zur Landwirtschaft verpachtet wird.


Und nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung liegt hier so eine Landwirtschaft nicht vor, denn eines rein hobbymäßige Nutzung eines landwirtschaftlichen Grundstücks führt nicht zu einem Landpachtvertrag.


Hier ist also dann normales Pachtrecht anwendbar mit der sechsmonatigen Kündigungsfrist zum Ende des Pachtjahres.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(1889)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen