Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

PASS

29.06.2009 15:27 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


guten tag ich habe eine frage und zwar in meinem falle habe ich noch eine offene straftat vom jahr 2005! Keine Haftstrafe sondern eine offene Verhandlung wobei ich bis heute 4 Jahre danach immer noch keinen Termin zu einer Verhandlung bekam obwohl ich mich beim Gericht gemeldet habe und meine Adresse bekanntgegeben habe! heute haben wir 2009 und habe vor 3 wochen einen neuen reisepass beantragt das konsulat sagte mir nun das ich noch keinen pass bekomme (vorläufig können sie mir sagen warum ich keinen bekomme und was ich jetzt machen soll??und ob es einen passersatz gibt denn jeder mensch muss sich doch ausweisen
vielen dank

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Die Ausstellung eines Passes kann nur gem. § 7 PaßG versagt werden. Nach Ihrer Schilderung ist ein solcher Grund nicht ersichtlich. Sie müssten der Versagung mit einem Widerspruch entgegentreten.

Allerdings ist es nicht unüblich, dass die Erstellung eines Passes einige Wochen in Anspruch nimmt. Sollte dies der Grund sein, so besteht die Möglichkeit einen sogen. vorläufigen Reisepass gem. § 1 Abs. 1, 2 Ziff. 3 PaßG zu beantragen. Dieser ist gem. § 6 PaßG für ein Jahr gültig.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
und Fachanwältin für Familienrecht

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel. für Rechtsberatung: 0 90 01277 59 1 (2,59 €/Min., Mobilfunk kann abweichen)
Tel.: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgevefuegungen.info







FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER