Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ordnungswidrigkeit oder Straftat

20. November 2018 14:13 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


14:48

Hallo,
Bin examinierter Gesubdheits- und Krankenpfleger und musste zuletzt nochmal ein Erweiterstes Führungszeugnis beantragen, weil man es alle paar Jahre erneuern muss. Vor 3 Jahren bin ich unter THC Auto gefahren. Wurde nach Paragraf 24a Absatz 2 StVG bestraft. 500 € Bußgeld und MPU. Kurz darauf bin ich noch ohne Führerschein angehalten worden und zu 30 Tagessätzen a 30 Euro verurteilt. Meine Frage jetzt : Ich weiß das eigentlich nur Verurteilungen über 90 Tagessätze drin stehen oder wenn man mehr als nur eine Verurteilung unter 90 Sätze hat. Bin jetzt nicht sicher ob das fahren unter BTM mitgezählt wird und ich Einträge im Führungszeugnis habe
Danke im Voraus

20. November 2018 | 14:36

Antwort

von


(19)
Q7, 24
68161 Mannheim
Tel: +4962143685444
Tel: +491602009461
Web: https://strafrechtskanzlei-kolivas.com/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Es ist zutreffend, dass in das Führungszeugnis nur Verurteilungen über 90 Tagessätze eingetragen werden, sofern keine Verurteilungen zu weiteren Straftaten vorliegen.

Bei § 24a Absatz 2 StVG handelt es sich um eine Ordnungswidirigkeit, welche nicht in das Führungszeungis eingetragen werden.

Ihr Führungszeugnis müsste daher "sauber" sein. Um auf Nummer sicher zu gehen, könnten Sie ein Führungszeungis für eigene Zwecke beantragen, da manchmal auch fehlerhafte Einträge vorgenommen werden. Sollte dies der Fall sein, könnte man die Löschung beantragen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Georgios Kolivas
Fachanwalt für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 20. November 2018 | 14:45

Also werden Starftaten immer in Tagessätzen angegeben? Erkennt man daran den Unterschied zwischen Straftat und Ordnungswidrigkeit? Danke für die Antwort das beruhigt mich.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20. November 2018 | 14:48

Geldstrafen werden immer in Tagessätzen angegeben. Dies ist richtig. Ob es sich beim jeweiligen Gesetz um eine Straftat oder eine Ordnungswirigkeit handelt erkennt man am Gesetzeswortlaut.

Bei Ordnungswirigkeiten heißt es "ordnungswirig handelt" (vgl. §§ 24a StVG ) und bei Straftaten "Mit Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe wird bestraft" (vgl. § 21 StVG ).

ANTWORT VON

(19)

Q7, 24
68161 Mannheim
Tel: +4962143685444
Tel: +491602009461
Web: https://strafrechtskanzlei-kolivas.com/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Revisionsrecht, Betäubungsmittelrecht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97701 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wenn das Leben doch immer so klar strukturiert wäre... (Hoffentlich) Eindeutige Frage. Eindeute Beantwortung. Eindeutige Handlungsempfehlung. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin zufrieden mit der Antwort. Bei erster Antwort war mit nicht so klar alle Punkte, aber danach kann ich die Antwältin noch weitere Fragen stellen um konkreter zu verstehen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die hilfreiche, klar verständliche, schnelle und freundliche rechtsanwaltliche Beratung. ...
FRAGESTELLER