Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Opodo versäumt Kontakt zur Airline nach Flugstorno durch Airline - wir sollen zahlen

30.10.2019 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


13:54

Im August haben wir über Opodo Flüge auf die Philipinen gebucht. Business Class mit Ethihad und Air Philippines.

Letzte Woche Donnerstag bekam ich eine Mail von Opodo: "Flugzeitenänderung-Wichtige Information zu Ihrer Flugbuchung mit Bitte um Rückruf "
Im Text fand sich kein Hinweis welcher der insgesamt 6 Flüge für die Buchung sich in welcher Form geändert hatte. Es wurde darauf hingewiesen dass wir uns bitte innerhalb von 48 Stunden melden sollten. 30 Minuten nach dem Eingang der Mail riefen wir das erste mal die Hotline an.

Die ersten beiden Anrufversuche endeten damit, dass uns nach langen Wartezeiten die Berater nicht helfen konnten und an "die Fachabteilung durchstellen wollten" an der Stelle wurde der Anruf dann nicht durchgestellt sondern einfach beendet.
Am Freitag (immer noch innerhalb der 48h) erreichten wir endlich jemanden aus "der Fachabteilung". Man teilte uns mit dass der kleinste aller Flugabschnitte (Philippine Airlines) von der Airline STORNIERT worden (entgegen der Mail die von einer Flugzeitänderung sprach!) sei.
Im Gespräch wurden zwei alternativen angeboten und auf Rückfrage versichert dass uns natürlich KEINE kosten entstehen würden. Ich entschied mich direkt für eine der Alternativen - in dem Gespräch. Der Mitarbeiter an der Hotline bat um Geduld, er muesse das kurz mit der Airline bestätigen. Nach langer Wartezeit informierte er mich dass die Airline derzeit nicht erreichbar sei. Er würde den Fall dem "Rückruf Service" übergeben, ich würde innerhalb von 24h zwecks Umbuchungsbestätigung zurückgerufen.
Es kam kein Rückruf.
Also riefen wir nach dem Wochenende erneut an. Wieder Stunden in der Hotline, wieder durch die zwei Level der Mitarbeiter, wieder alles erklären. Wir schilderten den gesamten Fall und Verlauf - am Ende der Dame die sich "Floor Manager" nannte. Sie bestätigte dass das alles sehr unschön sei und bat nochmal um Geduld, sie muesse die Airline kontaktieren.
Dann die überraschende Antwort: Leider würde Philippine Airlines nun 550€ für die Umbuchung verlangen da die Rückmeldung an die Airline nun, Tage später, viel zu spät erfolgte und es sich damit um einen "voluntary change" handele.

Mehrere Versuche darzulegen dass es beim aller besten willen NICHT unser Fehler war, nicht einmal in unserer Macht oder in unseren Möglichkeiten lag die Airline früher zu informieren, dass dieser Fehler EINDEUTIG auf Opodo Seite läge, führten zu nichts.

Nun haben wir noch die (unbrauchbare) Buchung und sind uns nicht sicher wie wir weiter machen sollen. Was ist unser Anspruch. Wie kommen wir zu unserem Flug (Storno und woanders neu buchen ist nicht wirklich eine Option, die Flüge sind nun, Monate später fast dreimal so teuer).

30.10.2019 | 13:17

Antwort

von


(455)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Tatsächlich hat hier OPODO den Fehler verschuldet und daher auch die Zusatzkosten zu zahlen.

Sie sollten hier OPODO schriftlich (per Mail reicht aus), eine Frist setzen, den Alternativflug, wie gewünscht und besprochen, zu buchen und die Zusatzkosten zu übernehmen. Meine Erfahrung ist, dass OPODO zunächst relativ schlecht reagiert, im weiteren Verlauf oft einlenkt.

Sie sollten in diesem Schreiben mitteilen, dass Sie ansonsten sämtliche Kosten bei anderweitiger Buchung Opodo in Rechnung stellen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Rückfrage vom Fragesteller 30.10.2019 | 13:52

Hallo Fau Türk,

vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich würde den Hinweisen gern folgen, habe jedoch ein Problem: Opodo gibt laut eigener telefonischer Auskunft keine Mail-Adresse oder Postanschrift aus?

Ich gehe davon aus dass mir mit dem durch die Hotline referenzierten "Chatservice" auf Facebook nicht geholfen ist, oder?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.10.2019 | 13:54

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich sende Ihnen gleich eine Mail-Adresse.

ANTWORT VON

(455)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95765 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles Top, hat ausführlich bestätigt, wovon ich ausging. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Alpers hat die Fragestellung kompetent, verständlich und zeitnah gelöst. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und ausführliche Antwort mit hilfreicher Information. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER