Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Onlinespiel World of Warcraft


| 03.06.2006 12:13 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim



Sehr geehrte Damen und Herren

ich habe vor ca 6 Wochen ein Spiel namens World of Warcraft gekauft,das man nur per Bezahlung im Internet spielen kann.
Beim Kauf des Spiels und nach erfolgreicher Regestrierung hatte ich einen Monat frei zum testen.Als Zahlungsart habe ich ELV angegeben und das ist jetzt auch mein Problem.

Man hat angeblich versucht das Geld per ELV einzuziehen,aber es wäre eine Rücklastschrift erfolgt.Aus diesem Grund wurde mir der Account gesperrt.Eine Abbuchung ist laut meiner Bank aber nicht erfolgt und auch keine Rücklastschrift,da das Konto immer gedeckt war.

Ich habe jetzt also ein Spiel mit dem ich nichts anfangen kann,da ich es nur online spielen könnte.

Meine Frage ist,ob das eigentlich rechtens ist,zumal ich nicht der einzigste bin,dessen Account aus diesem Grund unrechtmäßig stillgelegt wurde.Ich habe die Betreiber schon mehrmals per email angeschrieben,aber außer einer standartantwort ist da nicht zu erkennen,das man sich Mühe geben würde.



Die AGBs sind unter https://www.wow-europe.com/de einzusehen


was kann ich also dagegen tun,denn man hat mich vom ELV ausgeschlossen.



Vielen Dank im voraus





Ps:Hier die Antwort vom Betreiber

aufgrund von Unregelmäßigkeiten mit Ihren Zahlungen per ELV wurde Ihr World of Warcraft Account eingefroren. Stornierung (Verweigerung der Zahlung zum Beispiel aufgrund unzureichender Deckung des Kontos) oder Rückverrechnung (wenn Kunden ihre Bank anweisen, eine bereits erfolgte Zahlung rückgängig zu machen) können dazu führen, dass Accounts geschlossen werden und in Zukunft eine andere Zahlungsmethode verwendet werden muss. Da anscheinend Ihre ELV-Zahlung entweder storniert oder rückverrechnet wurde, ist Ihr World of Warcraft Account eingefroren worden.

Sie können Ihren Account reaktivieren, indem Sie über die Seiten der Accountverwaltung https://www.wow-europe.com/de/account/ eine andere Zahlungsmethode (Kreditkarte, T-Online, etc., jedoch NICHT ELV oder Prepaid Game Cards) auswählen. Bitte beachten Sie, dass diese Zahlung sowohl unbezahlte als auch zukünftige Spielzeit abdeckt. Sobald die Zahlung akzeptiert wurde, wird Ihr Account wiederhergestellt. Wir versuchen, diesen Prozess so schnell wie möglich zu machen, aber es kann dennoch bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen, bis Ihr Account reaktiviert ist.

Nach entsprechendem Ausgleich der noch offenen Beträge steht Ihnen zukünftig auch die Zahlungsoption Gametimekarte selbstverständlich wieder zur Verfügung, diese erhalten Sie in allen Fachmärkten in Ihrer Umgebung.

Hinweis: Sie müssen nicht zwingend der Besitzer der Kreditkarte oder des T-Online Anschlusses sein, für den Ausgleich können auch Karten oder Anschlüsse von Bekannten, Verwandten oder Freunden benutzt werden. Unter keinen Umständen sollten Spieler versuchen, das Geld direkt an Blizzard Europe zu überweisen. Sofern Sie den Betrag manuell überwiesen haben steht Ihnen auf unserer Webseite, nachdem die Zahlung Ihnen zugeordnet werden konnte, eine Funktion zur Verfügung mit der Sie diesen selbsttätig zurückholen können. Bitte nutzen Sie hierfür Ihre Accountverwaltungsseite unter http://www.WoW-europe.com/account .

Wenn Sie mehr Informationen oder Hilfe mit einem speziellen Problem bezüglich Stornierung oder Rückverrechnung benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Rechnungs- und Accountsupport per Telefon http://www.wow-europe.com/en/support/accountbilling.html oder über unser Webformular http://www.wow-europe.com/support/webform/. Unser Kundendienst wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder in World of Warcraft begrüßen zu dürfen!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, dien ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben und Ihres Einsatzes wie folgt beantworten darf:

Soweit eine Abbuchung überhaupt nicht in die Wege geleitet worden ist und diese im Vertragsverhältnis bei Ihrer Anmeldung wirksam vereinbart worden ist, darf der Account nicht gesperrt werden.

Gleiches gilt, wenn zwar eine Abbuchung versucht wurde, jedoch durch das Verschulden der Gegenseite nicht korrekt ausgeführt wurde.

In beiden Fällen haben Sie einen Anspruch auf Wiederherstellung des Accounts und auch der Wiederherstellung der Einzugsermächtigung (ELV). Schließlich haben Sie durch den Erwerb des Spiels ein Recht auf einen Account, um das Spiel nutzen zu können.

Im Streitfall müßte die Gegenseite nachweisen, dass sie versucht haben, über eine Einzugsermächtigung einzuziehen und insbesondere, dass ihnen dies dann nicht gelungen ist, aufgrund eines Fehlers, den Sie zu vertreten hätten.

Sie sollten die Gegenseite, wenn Sie sich sicher sind, dass Sie kein Verschulden am fehlgeschlagenen Einzug trifft, unter Fristsetzung auffordern, den Account wiederherzustellen. Gerne stehe ich Ihnen hierfür ebenfalls zur Verfügung. Der nächste Schritt wäre dann die gerichtliche Geltendmachung des Anspruchs. Dabei muß aber genau in den AGB, die ich auf der von Ihnen angegebenen Seite leider nicht finden konnte, unter welchen Voraussetzung eine Sperrung des Accounts möglich ist.

Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierung gegeben zu haben und wünsche Ihnen ein angenehmes Pfingstfest.

Mit freundlichen Grüßen



Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank,ich werde mal so vorgehen.Komme ansonsten gerne auf ihr Angebot zurück "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER