Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Online Abschluss Reiserücktrittsversicherung bei Ferienwohnungsbuchung


| 24.02.2006 22:02 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
in unserem Verein gibt es ein aktuelles Thema:
Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung für den Gast.
Wir möchten unsere privaten Ferienwohnungsvermieter absichern gegen Unannehmlichkeiten mit Gästen, wenn diese vom Gastaufnahmevertrag zurück treten wollen.
Wir haben nun von einer Versicherung ein Online-Buchungsformblatt angeboten bekommen, das der private Ferienwohnungsvermieter als Link der Buchungs-Bestätigungsemail beifügen kann.

Nun stellen sich hier Fragen:

1. Wer ist hier Vertragspartner?
Gast und Versicherung oder
Gast und Vermieter?

2. Wenn der Vermieter dieses Online-Buchungsformular ausdruckt und per Post an den Gast schickt, der wiederum das ausgefüllte Buchungsformular an die Versicherung schickt, wer ist dann Vertragspartner?

Besten Dank im voraus für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Verkehrsverein Utting eV

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragenstellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

vielen Dank für die Anfrage, die ich gerne anhand der eingestellten Informationen beantworte.

Vorab zur Klärung:
Der Vertrag über die Ferienwohnung ist zwischen dem Anbieter und dem Mieter der Ferienwohnung zustande gekommen.
Bietet der Vermieter nun in seiner Bestätigungsmail einen Link an, der auf eine Reiserücktrittversicherung (RRV) hinweist und schließt der Mieter diese Versicherung nun ab, so kommt ein Vertrag zwischen dem die RRV anbietenden Versicherungsunternehmen und dem Mieter zustande. Der Vermieter hat hier lediglich die Versicherung bzw. den Abschluss des Vertrages empfohlen oder, je nach Konstellation, ggfls. auch vermittelt.

Aus Gründen der Klarstellung sollte jedoch in die Email ein Passus der Form eingebunden werden, dass der Abschluss einer RRV empfohlen wird. Aus eigener Erfahrung als gelernter Reiseverkehrskaufmann ist mir nur zu gut bekannt, dass der Kunde ohne böse Absicht manchmal meint, der Vermieter sei auch die Versicherung. Insoweit kann ein kurze Satz zur Klarstellung nicht schädlich sein.

Schickt der Vermieter ein ausgedrucktes Formular an den Mieter, so ist die rechtliche Situation auch nicht anders wie soeben beschrieben. Auch hier sollte allerdings ein klarstellender Satz nicht fehlen. Allerdings dürfte sich aus dem ausgedruckten Formular ergeben, dass eine Versicherung und nicht der Vermieter Vertragspartner bei dem Vertrag über die RRV ist.

Generell muss sich aus dem Antragsformular bzw. dem Link ergeben, dass nicht der Vermieter Vertragspartner über die RRV sein soll.

Ich hoffe, dass ich Ihre Anfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet habe. Sollten Sie weitere Rückfragen bzw. ggfl. auch andere rechtliche Fragen im Zusammenhang mit Ferienwohnungen haben, können Sie mich gerne direkt kontaktieren.

An dieser Stelle erlaube ich mir noch einen generellen Tip aus der juristischen wie auch aus der Reisebüropraxis:
Empfehlen Sie bitte dringend allen Vermietern, den Kunden den Abschluss einer RRV anzubieten. Dies schützt nicht nur die Vermieter vor Ausfällen und Problemen bei dem Einziehen von Stornogebühren, sondern insbesondere auch den Kunden.
In meiner vorjuristischen Berufspraxis habe ich schon einige Tränen rollen sehen, die nicht notwendig waren, wäre eine RRV abgeschlossen worden.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Dippel
Rechtsanwalt

Hallostraße 3
45141 Essen
Tel. 0201-125 260
Fax 0201-125 2627
info@ra-dippel.de
www.ra-dippel.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen herzlichen Dank im Namen unserer Ferienwohnungsvermieter.
Was vorher eigentlich ziemlich klar war, jedoch von einer sehr vorsichtigen Person doch noch angezweifelt wurde, ist nun juristisch untermauert. Das macht uns sicher und hilft uns weiter beim Qualitätsmanagement im Tourismus.
Freundliche Grüße
"
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER