Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ohne Vollmacht auf meinen Namen Leistungen bestellt, strafbar?

30. Dezember 2021 19:14 |
Preis: 30,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


22:16

Hallo!

Mein Ex-Freund hat im Jahr 2019 Leistungen in einer Kanzlei auf meinen Namen bestellt. Eine Vollmacht hat er von mir nicht erhalten.
Die Kanzlei verklagte mich auf Zahlung, das Gericht wies die Klage im Februar 2021 ab. Das Gericht stellte v.a. darauf ab, dass keinerlei in Frage kommende Bevollmächtigung nachgewiesen werden konnte.
Mein Ex-Freund sollte als Zeuge gehört werden. Da er es jedoch unterlässt, sich bei Einwohnermeldeämtern zu melden und seine Anschrift allen Beteiligten unbekannt war, war dies nicht möglich.

Es stellt sich mir die Frage, ob hier strafrechtliche Tatbestände gegen mich verwirklicht wurden? Obwohl ich letztlich keinen Vermögensschaden davongetragen habe.
Und: Straftaten gegenüber der Kanzlei, die auch ich als Nicht-Geschädigte zur Anzeige bringen könnte?

Es haben sich im Nachhinein nach und nach eine Menge an mir unbekannten Informationen über meinen Ex-Freund ergeben. Es steht auch ein Eingehungsbetrug bzgl. eines Darlehens von mir noch im Raum. Kurzum: Er hat mich (und viele andere Menschen inkl. seines Vaters) immer und immer wieder auf vielfältige Art und Weise belogen und betrogen.

Ich möchte gerne gegen alle möglichen Straftaten, die er (mir gegenüber) begangen hat, vorgehen.

Vielen Dank.

30. Dezember 2021 | 20:15

Antwort

von


(561)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Wie Sie schon selbst erkannt haben, scheidet mangels Schaden ein Betrug im geschilderten Fall bezüglich der Kanzlei aus.

Zu denken wäre noch an Delikte wie Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes oder des Briefgeheimnisses nach Paragraphen 201 ff. StGB oder ggf. ehrverletzende Delikte. Dazu müsste man aber die näheren Umstände wissen und ggf.sind hier Strafantragsfristen verstrichen.

Ich gehe davon aus, dass Sie die Schilderung bezüglich des Darlehens zur Vervollständigung abgegeben haben.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 30. Dezember 2021 | 20:21

Hallo,
bitte führen Sie die Delikte zu Briefgeheimnis und Vertraulichkeit des Wortes für diesen Fall etwas genauer aus. Vertraulichkeit meines Wortes, das verletzt wurde? An welche Briefe denken Sie?

Ehrverletzung: Weil er mich dadurch in einem schlechten Licht hat stehen lassen? Üble Nachrede u Verleumdung scheiden aber doch aus, wenn es lediglich darum ging, Bestellungen zu tätigen.

Er war dort vor Ort, mehrere Male. Davon wusste ich in Teilen nichts. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass er auf Basis seiner narzisstischen persönlichkeit wohl immer derart agiert, wenn er irgendwo "auftritt". Es ging ihm darum, sich aufzuspielen als "mein Manager", der über mein Vermögen handhaben kann, weil er selber kein Geld hat. Da kam er sich wohl toll vor, da immer wieder hinzufahren und alles "zu managen".

Gibt es Straftaten ggü. der Kanzlei?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30. Dezember 2021 | 22:16

Sehr geehrte Fragestellerin,

Man weiß nicht genau, was dort gesprochen wurde oder welche Unterlagen er von Ihnen möglicherweise gezeigt hat ohne Ihr Einverständnis- leider haben Sie es nicht näher geschildert oder schildern können.

Straftaten gegenüber der Kanzlei sind nicht gegeben. Wenn, dann hat sich die Kanzlei nicht korrekt verhalten, indem sie ohne ordnungsgemäße
Bevollmächtigung tätig wurde.

Wenn Sie möchten, können Sie mir noch eine
Direktanfrage schicken mit einer ausführlichen Schilderung.

Mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(561)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Arbeit, die durch aktuelle Rechtssprechung fundiert wurde und klar verständlich formuliert war. TOP! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut erklärt ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
zu überall 5 Sterne hätte ich mir Detailsinfos erhofft. ...
FRAGESTELLER