Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Offene Mietforderung an EX - Mieterin


23.10.2005 20:24 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,
meine von mir gekündigte und ausgezogene Mieterin hat seit September 2005 3 Monatsmieten plus NK offen (ca 1700€). Ich kenne Ihren Arbeitgeber und Ihre neue Adresse (leider kommen bei Privatadresse die Briefe teilweise zurück). Welche Wege kann ich gehen und zu welchen Kosten und Zeitdauer um meine Forderung gelten zu machen. Lohnt sich eine Lohnpfändung (Sie hat schon eine laufende..)Wie wäre bei einer Lohnpfändung die weitere Vorgehensweise.

Grüsse ein Fragender

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Vorab: Ihnen wird niemand den Erfolg einer Zwangsvollstreckung garantieren können. Allerdings ist bei bestehendem Arbeitsverhältnis und bestehender Pfändung durchaus eine realistische Chance, nochmals an Geld zu kommen.

Um eine Gehaltspfändung zu erreichen benötigen Sie einen vollstreckbaren Titel. Am einfachsten erreichen Sie dies durch einen Mahnbescheid mit anschließendem Vollstreckungsbescheid.

Dauer bis zur Zwangsvollstreckung beträgt (je nach Gericht wenn die Gegnerin weder Widerspruch noch Einspruch einlegt) geschätzt 8 Wochen.

Die Kosten für Erlangung des Titels werden (wenn kein Wider- oder Einspruch eingelegt wird) rund 300 Euro betragen.

Gerne übernimmt mein Büro die weitere Beitreibung. Kontaktieren Sie uns am besten morgen telefonisch. Die notwendigen Schritte können dann zeitnah eingeleitet werden.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER