Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

OP-Bericht/Recht auf Rücksendung?


| 20.02.2006 20:36 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Zur Absicherung eines Hypothekendarlehens für einen Immobilienkauf habe ich eine Risiko-Lebensversicherung abgeschlossen. Bei Antragstellung verlangte die Versicherung Auskunft über bisherige Erkrankungen und als Beweis hierfür ggf. Einsicht in OP-Unterlagen. Ich sandte der Versicherung mein Exemplar des OP-Berichts einer ambulanten OP mit meinem Antrag zu, erhielt aber nur (obendrein fragmentarische) Kopien meiner OP-Mappe zurück. Die Versicherung besteht darauf, die Originale zu behalten. Die Unterlagen bewiesen lediglich, dass keine Folgeerkrankungen zu erwarten sind - es gibt keinen Grund für die Versicherung, auf dem Besitz der Originale zu bestehen, hierfür würden Kopien völlig ausreichen. Die Originale brauche ich ja vielleicht noch einmal für einen anderen Zweck - ich sehe nicht ein, dass eine x-beliebige Versicherung sie einfach zurückhalten kann. Wie ist hier die Rechtslage - kann ich auf Rücksendung der Originale bestehen? Danke!
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Versicherung hat natürlich ein Recht auf Einsichtnahme in die notwendigen Unterlagen. Es gibt aber m.E. kein Recht der Versicherung die Original a) zu behalten und b) Ihnen nur Teile der Kopien zurückzusenden. Die Versicherung hat die Unterlagen einsehen können und Ihnen daraufhin die Versicherung gewährt.

Sie sollten daher die Versicherung schriftlich auffordern die Originale herauszugeben. Schreiben Sie dazu bitte genau auf, um welche Seiten etc. es sich handelt. Setzen Sie eine Frist von 12 Tagen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, die Antwort kam sehr schnell und hat mir die nötige Sicherheit gegeben, meinen Anspruch nun durchzusetzen. "